Günstige Spielesammlung#2 – Für Wenigspieler

Hallo alle miteinander 🙂

Ihr wollt also erkunden, was Gesellschaftsspiele heutzutage wirklich können? Mehr als stundenlanges Würfeln und das tun was das Feld sagt? Seid ihr auf der Suche nach Spielen die euren Bedürfnissen entsprechen? Dann seid ihr hier richtig. Ich habe für euch Spielepakete mit einem Gesamtwert von ~100€ geschnürt. Diese richten sich an unterschiedliche Spielergruppen. Es werden in jedem Paket andere Spiele verwendet. Spiele die nicht mehr gedruckt werden habe ich weggelassen. Dabei ging es mir nicht nur um die Bedürfnisse der Zielgruppe sondern auch unterschiedliche Spieldauer und Spielmaterial.

Das heutige Paket richtet sich an „Wenigspieler“. Also Leute die wenig spielen bzw. wenig Spielerfahrung haben. Alle Spiele haben einen sehr leichten Einstieg, eine kurze Spieldauer (max. 45min) und sind im nu erklärt.

Das Wenigspieler-Paket:

Ubongo
Love Letter
Las Vegas
Abluxxen
Augustus (Rezension)
Machi Koro (Rezension)
Poison (Rezension)

Den Anfang macht Ubongo (2-4 Spieler). Kurz gesagt, es ist wie Tetris. Jeder zieht ein Plättchen vom Stapel. Man würfelt. Jeder versucht nun mit dem zum Würfelsymbol gehörigen Bausteinen die Form auszufüllen. 1-2 Regeln dazwischen gibts noch aber das wars.
Love Letter (2-4) ist ein sehr kurzes Kartenspiel. Man hat eine Karte auf der Hand, zieht eine Karte und muss danach eine ausspielen. Ziel ist es die anderen Spieler rauszuwerfen oder am Ende die höchste Karte auf der Hand zu halten.
Las Vegas (2-5) ist ein Würfelspiel. Es werden 6 Casinos (für die Würfelwerte 1-6) ausgelegt. In jedem wird ein Geldbetrag deponiert. Jeder Spieler würfelt mit seinen Würfeln und darf danach alle Würfel eines Wertes auf das entsprechende Casino legen. Derjenige der die meisten Würfel in einem Casino hat bekommt den 1. Geldschein usw. Haben mehrere Spieler gleich viele Würfel in einem Casino bekommen sie nichts.
Abluxxen ist ein Kartenspiel (2-5) bei dem man versucht alle seine Handkarten loszuwerden und soviel Karten wie möglich vor sich ausgelegen. In meinem Zug darf ich eine oder mehrere Karten eines Werts  vor mir auslegen. Dh. 5 1er oder 2 6er oder 1 12er usw. Danach schau ich in der Runde ob ein anderer Spieler zuletzt die gleiche Anzahl an Karten aber einen niedrigeren Wert ausgespielt hat. Ist das der Fall, darf ich ihm die Karten „abluxxen“ und selbst auf die Hand nehmen oder ich überlasse ihm die Wahl ob er sie wieder auf die Hand nimmt oder ablegt. Danach muss er auf alle Fälle die abgeluxxte Anzahl an Karten nachziehen.
Um Augustus (2-6) zu beschreiben könnte man meinen es ist taktisches Bingo. 1 Spieler zieht Symbole aus einem Beutel, die die Spieler auf ihren Karten mit Legionären abdecken. Sind alle Symbole einer Karte abgedeckt ruft man … natürlich „Augustus“ :). Der Effekt der Karte tritt dann in Kraft.
Machi Koro (2-4) ist ein Stadtbauspiel mit Würfeln und Karten. Ziel ist es seine Prunkbauten vor den anderen zu beenden. Um diese bauen zu können benötigen wir Geld. Alle Gebäude haben Zahlen aufgedruckt und gehören einer Kategorie an. Entweder bekommt man etwas wenn man selbst den Zahlenwert würfelt (grün) oder wenn irgendwer die Zahl würfelt (blau) oder man bekommt Geld vom Spieler der die Zahl gewürfelt hat (rot). Violette Gebäude dürfen nur einmal gebaut werden und Schaden anderen Spielern. So würfelt man und kauft neue Gebäude und baut Prunkbauten die weitere Spezialfähigkeiten freischalten
Poison (3-6) ist ein Kartenspiel. Es gibt Trankkarten in 3 unterschiedlichen Farben und Giftkarten. Diese Karten werden in zugehörige „Kessel“ gelegt. Giftkarten können überall dazugespielt werden. Wird der Zahlenwert 13 in einem Kessel überschritten, muss der Spieler die davor ausgelegten Karten nehmen. Die zuletzt gespielte Karte ist die neue Karte im Kessel. Am Ende erhält man für jeden Trank 1 und für jedes Gift 2 Minuspunkte. Es sei denn, man hat die meisten Tränke einer Farbe. Dann erhält man für Tränke dieser Farbe keinen Minuspunkt.

Advertisements

6 Gedanken zu “Günstige Spielesammlung#2 – Für Wenigspieler

  1. Ubongo Varianten hab ich selbst noch nicht gespielt. Obwohl ich sagen muss, dass ich oft an der 3D Variante vorbei renne … mal schauen wie lang ich noch widerstehen kann 😀
    liebe Grüße
    Andi

    Gefällt mir

  2. Bisher konnte ich es nicht so oft spielen (ca 10 mal). Dh. für die Rezension fehlt noch etwas. Evtl. nächste Woche. Aber so viel kann ich schon mal sagen. Es ist ganz gut. Ob sehr gut, gut oder ausgezeichnet kann ich noch nicht sagen 🙂 Erinnert teilweise an „Catan“ aber ohne Brett,nur mit 1 Währung und ohne Handel. Man steigt schnell ein und die Partien spielen sich flott runter. Der Spielreiz beim Basisspiel lässt bald nach. Bei der mitgelieferten Variante „Komme was wolle“ liegen immer nur 10 der 15 Unternehmen in unterschiedlicher Anzahl aus. Das sorgt für andere Spielsituationen was wesentlich interessanter ist (mM nach). Es ist sicherlich kein Schwergewicht für Vielspieler, aber ich denke ein Spiel, dass man immer wieder für 1-2 schnelle Partien aus dem Schrank holen oder auch problemlos mitnehmen kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s