Vollmondnacht Werwölfe

Kurzinhalt

„Heinz unser Dorf ist in Gefahr!“
„Wie meinst du das Peter?“
„Gestern bei Vollmond habe ich gesehen wie die Lotte sich in einen Werwolf verwandelt hat!“
“ Ich ein Werwolf?! Das ist ja lächerlich. Ich habe die Gabe Dinge zu sehen die anderen verborgen sind und seeehe, dass Peter der Werwolf ist!“
„Ähm ich glaube du träumst!“. Ich bin kein Werwolf. Ich war mit Christian den ganzen Abend einen trinken. Die schlaflose Liese wohnt über der Bar und kanns sicher bezeugen“
„Ich … sehe … tote … Menschen“
„Danke Liese … sehr … hilfreich… und überhaupt nicht gruselig … Christian?“
“ Isch weisch gaaaaaar nixxx .. wer isch überhaupt Chrischtian“.
„Danke. Auch sehr hilfreich … Ich kann nur nochmal beteuern ich war es nicht!“
„Und wer wars dann?“

Ende Teil 1. (Teil 2 kommt 2016 in die Kinos)

Was alles in einer Nacht passieren kann. Unglaublich.

Eckdaten

Autor: Ted Alspach; Akihisa Okui
Illustrationen: Gus Batts
Verlag: Béziergames
Jahr: 2014
Anzahl Spieler: 3 – 10
Dauer: ca. 10 Minuten
Schachtelgröße: 17,5 cm x 13,5 cm x 4 cm
Preis: 11 – 16€

Ausstattung

Vollmondnacht Werwölfe - Ausstattung
Vollmondnacht Werwölfe – Ausstattung

Das Spiel wird mit einigen dicken Pappmarkern und -plättchen geliefert.

Regeln & Texte

Da gibts nicht viel zu sagen. Sehr gut geschrieben.

Illustrationen

Die Illustrationen sind niedlich gemacht und nicht so düster, wie in anderen  „Werwolf“ Spielen.

Aufbau & Größe

Spielfeld zu Spielbeginn bei fünf Spielern
Spielfeld zu Spielbeginn bei fünf Spielern

Spielfeldgröße: Gering aber abhängig von der Spieleranzahl. Jeder Spieler sollte alle Plättchen gut erreichen können, ohne dass es auffällt.
Aufbauzeit: ~1 min

Ablauf

Die empfohlenen Plättchen für das erste Fünfpersonenspiel
Die empfohlenen Plättchen für das erste Spiel

Vor Spielbeginn wählt man die Plättchen aus mit denen gespielt werden soll. Es sind immer 3 Plättchen mehr vorhanden als Spieler. Jeder Spieler erhält ein verdecktes Plättchen. Die übrigen Drei werden in die Mitte gelegt.
Der nächste Schritt benötigt einen Spieler, der die Anweisungen gibt oder ihr verwendet die kostenlose App (derzeit iOS und Android). Ich würde die App empfehlen. Sie nimmt einem die ganze Arbeit ab, sodass alle Spieler sich aufs Spiel konzentrieren können.

Alle Spieler schließen die Augen. In einer vorgegebenen Reihenfolge werden die einzelnen Rollen aufgerufen. Sie führen ihre Aktion aus und schließen danach wieder die Augen.
Danach beginnt die Abstimmungsrunde. Sie dauert eine gewisse Zeit. In dieser Zeit diskutieren die Spieler, wer wer ist und wer ein Werwolf sein könnte. Nach Ablauf der Zeit, zeigt jeder Spieler auf einen Spieler den er für einen Werwolf hält. Ist der Spieler mit den meisten Stimmen ein Werwolf, gewinnen die Dorfbewohner ansonsten die Werwölfe.

Spieltiefe

Das Spiel ist ein Bluffspiel mit Deduktionselementen. Spielentscheidend ist die Verhandlungsrunde. Wer hier gut argumentiert und den Verdacht von sich Ablenken kann, bzw. erkennt wenn ein anderer Spieler das versucht, hat gute Chancen auf den Sieg.

Spielgefühl & Interaktion

Die Interaktivität ist eigentlich das Spiel. Zu Beginn der Verhandlungen stellt meist ein Spieler schnell eine Behauptung auf (Ich bin die Seherin). Dann beginnt die Diskussion („ich habe mit der Unruhestifterin deine Karte vertauscht, du kannst nicht die Seherin sein“…“Ich bin die wirkliche Seherin. Sie war ein Werwolf!“). Es kommt zu einigen Widersprüchen. So kommen verschiedene Versionen der vergangenen Nacht ans Tageslicht und jeder muss für sich selbst entscheiden, wie es denn abgelaufen sein könnte.

Abwechslung & Langzeitspass

Es sind einige Plättchen in der Schachtel, die immer wieder Abwechslung ins Spiel bringen. Außerdem lebt das Spiel von den Gesprächen der Spieler und die liefen bis jetzt noch nie gleich ab 🙂

Meine Meinung

Vollmondnacht Werwölfe ist für mich das Beste unter den „Werwolf“ Spielen. Das liegt zum einen daran, dass Spieler nicht ausscheiden und zum Zusehen verdammt sind. Zum Anderen, kann es schon ab 3 Spielern gespielt werden. Die sehr kurze Spielzeit sorgt dafür, dass man so viele Partien vom Spiel spielen kann, wie man Laune hat. Es ist optisch nicht so düster und kommt ohne einen Leichenberg aus, wodurch das Spiel auch wesentlich kindgerechter ist. Wichtig für das Spiel ist, dass die Plättchen aller Spieler ohne viel Bewegung greifbar sein müssen. Dadurch werden verdächtige Bewegungen vermieden, die sonst einige Rollen verräten können. Die App ist ebenfalls eine große Unterstützung, da sie alle Rollen ansagt und etwas musikalische Untermalung bietet.
Einfach ein überaus gelungenes Spiel für Familien, Parties und alle die mal ein schnelles einfaches Kommunikationspiel spielen wollen. Von mir gibts 2 Werwölfe!

Rezensionsupdate November 2015: Eine kleine Abwertung. Der Grund: In letzter Zeit habe ich viel mit Nichtspielern gespielt und in den großen Runden war es so, dass es hier immer etwas gedauert hat, bis die Leute die einzelnen Rollen verstanden hatten. Andere Spiele für größere Gruppen kamen besser an. Zwischen 7 und 8 Werwölfe.

Wertungsupdate Jan2016: Gut-

Advertisements

3 Gedanken zu “Vollmondnacht Werwölfe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s