Hanabi

Kurzinhalt

Wie jeder (oder zumindest der, der die Anleitung gelesen hat) weiß, ist Hanabi japanisch für „Feuerblume“ oder „Feuerwerk“. Und genau darum geht es. Mit den anderen Spielern versuchen wir ein so großes Feuerwerk wie möglich abzufeuern. Aber Vorsicht. Es könnte auch ein Donnerwetter geben.

Eckdaten

Autor: Antoine Bauza
Grafik/Illustrationen: Albertine Ralenti; ABACUSSPIELE
Verlag: Abacusspiele
Jahr: 2012
Anzahl Spieler: 2 – 5
Dauer: ~30min. Variiert je nachdem, wie eingespielt das Team ist.
Schachtelgröße: 12,3 cm x 9,6 cm x 2 cm
Preis: ~6€

Ausstattung

Hanabi Ausstattung
Hanabi Ausstattung

Das Spiel wird mit einigen Karten und Pappmarkern solider Qualität geliefert.

Regeln & Texte

Hanabi hat sehr wenige Regeln und diese sind gut geschrieben. Für meinen Geschmack hätte man jedoch die Beispiele farblich etwas besser hervorheben können.

Illustrationen

Das Thema mit dem Feuerwerk ist für ein einfaches Kartenablegespiel nett gemacht aber man hat jetzt auch nicht das Gefühl an einem echten Feuerwerk zu arbeiten.

Aufbau & Größe

Spielfeldgröße: weniger als 51 cm x 22 cm
Aufbauzeit: ~ 1:00 min

Ablauf

Die blaue Vier passt dort nicht hin. Als Folge davon, wird eines der Gewitterplättchen umgedreht.
Die blaue Vier passt dort nicht hin. Als Folge davon, wird eines der Gewitterplättchen umgedreht.

Die Spieler starten je nach Spieleranzahl mit unterschiedlicher Handkartenzahl. Ziel ist es in allen fünf Farben aufsteigende Zahlenreihen abzulegen, um so ein spektakuläres Feuerwerk zu haben. Der Clou hierbei. Die Spieler arbeiten zusammen und sehen ihre eigenen Karten nicht. Dh. sie halten sie verkehrt herum und müssen sich gegenseitig Hinweise geben.
Ist man an der Reihe hat wählt eine Aktion von 3 möglichen:

a) Einen Hinweis geben: Man dreht eines der Hinweisplättchen auf die schwarze Seite und gibt einem Mitspieler entweder einen Farb- oder einen Zahlenhinweis. Sind keine Hinweisplättchen mit weißer Seite verfügbar, kann man keine Hinweise geben.

b) Eine Karte auf den Ablagestapel legen, eine neue Nachziehen und ein Hinweisplättchen wieder auf die weiße Seite drehen.

c) eine Karte dem Feuerwerk hinzufügen und eine neue Nachziehen. Hat man eine unpassende Karte angelegt, dreht man eines der Gewitterplättchen um. Sind alle drei Gewitterplättchen umgedreht worden haben die Spieler verloren.

Je nach richtig ausliegenden Karten waren die Spieler am Ende mehr oder weniger erfolgreich. Die Höchstpunktezahl ist 25.

Das perfekte Ergebnis und kein Gewitter in Sicht.
Das perfekte Ergebnis und kein Gewitter in Sicht.

Spieltiefe

Hanabi ist ein eher seichtes Spiel. Im Grunde genommen geht es nur darum Zahlenreihen abzulegen. Ein wichtiges Element dabei ist das Merken der Hinweise. Welche Karten waren nochmal Rot? Wo ist die rote Fünf?

Spielgefühl & Interaktion

Das Spiel lebt von der nonverbalen und verbalen Kommunikation zwischen den Spielern. Was will mir der andere Spieler damit sagen, wenn er sagt: „Das ist eiiine 1“? Ist das die 1 die wir brauchen oder kann ich die Weglegen? Warum reißt er jetzt die Augen so auf, wenn ich die Karte ablegen will? Das sorgt immer wieder für Lacher, wenn man das Spiel nicht zu ernst nimmt. Das man seine eigenen Karten nicht sieht, ist sehr erfrischend aber ungewonht. Zu Beginn kann es oftmals passieren, dass man „falsch“ nachzieht.

Abwechslung & Langzeitspass

Die 6. Farbe:
Die 6. Farbe: „Bunt“

Das Spiel zu gewinnen ist nicht besonders schwierig, wenn man es mit anderen kooperativen Spielen vergleicht. Der Reiz des Spiels liegt im erreichen der Höchstpunktezahl. Falls es einem doch zu leicht ist, kann man den Schwierigkeitsgrad erhöhen indem man die 6. Farbe „bunt“ hinzufügt oder Hinweisplättchen entfernt.

Fazit

Hanabi es ein kooperatives, kommunikatives und innovatives Kartenspiel, dass man auch mit Leuten, die sonst gar nicht spielen, spielen kann. Hier eintwickelt man keine Strategien, sondern llegt einfach  Karten ab und versucht die Grimassen und mehr oder weniger subtilen Hinweise der Mitspieler zu deuten. Wie streng man das auslegt, bleibt einem selbst überlassen. Wem so etwas nicht gefällt der wird mit Hanabi keine Freude haben. Dadurch, dass es eher abstrakt bleibt, kann es auch gut als Anknüpfpunkt für Spieler dienen, die ansonsten nur klassische Kartenspiele kennen. Alles in allem: 1 1/2 Feuerwerksraketen von mir

Advertisements

5 Gedanken zu “Hanabi

  1. Das klingt gut, Andi. Wir haben „Hanabi“ seit Ewigkeiten im Schrank liegen, aber noch nie gespielt. Neulich erst dachte ich, dass wir es weggeben könnten, aber dank deiner Beschreibung versuchen wir es vielleicht doch einmal…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s