Spiele für Nichtspieler – Kategorie: „Ich ärgere gerne die anderen“

Ich dachte, ich mache jetzt eine kleine Liste von Spielen die für Nichtspieler interessant sein könnten.
Klassisch sind das die sogenannten „Gateway Games“. Solche ähnlichen Listen hab ich schon gemacht aber hier geht es mir um einfache Spiele und weder um das Thema oder den Mechanismus oder ob es ein Klassiker ist den man unbedingt haben muss. Es war mir wichtig, was die Spiele für ein Erlebnis bieten. Da versuche ich ein paar schöne Spiele (wenn möglich auch unterschiedliche zu den vorigen Listen) zu Kategorien zusammen zu fassen. Im Kern sind aber alle Spiele unabhängig von der Kategorie einfach zu erklären.

Den Anfang macht eine Liste von Spielen die ich Leuten ans Herz lege, die gerne andere ärgern. Aber man sollte natürlich auch ertragen, selbst geärgert zu werden 🙂 Hat man so eine Gruppe, kanns relativ laut am Tisch werden. Das nur mal als Vorwarnung.

Beasty Bar

In Beasty Bar (2-4) Spieler hat jeder den gleichen Satz an Karten mit Tieren. Diese Tiere wollen alle in eine Bar und müssen sich dort in der Warteschlange einreihen. Jedes Tier hat dabei eine bestimmte Eigenschaft. Das Krokodil frisst alle schwächeren Tiere vor ihm. Die Robbe setzt den Eingang der Bar ans andere Ende der Warteschlange. Das Känguru überspringt Tiere usw.

Black Fleet (Rezension)

Das schwarze Piratenschiff attackiert das Handelsschiff des braunen Spielers
Das schwarze Piratenschiff attackiert das Handelsschiff des braunen Spielers

Bei Black Fleet (3-4)  befinden uns in der Karibik und haben zwei Schiffe unter unserem Kommando. Ein Piraten- und ein Handelsschiff. Zusätzlich haben wir in jedem Zug die Kontrolle über eines der Kriegsschiffe der Flotte. Ziel ist es viele Dublonen zu verdienen, um das Lösegeld für die Tochter des Gouverneurs zu bezahlen. Dazu transportiert das Handelsschiff Waren von einem Hafen zum anderen. Piratenschiffe greifen Handellschiffe an und vergraben die Beute. Kriegsschiffe versenken Piratenschiffe. Durch den Erwerb von Technologiekarten kann ein Spieler seine Schiffe aufrüsten und z.B. erlauben, dass sein Handelsschiff auch Piraten angreifen kann. Das dreht den Spieß etwas um. Aber keine Angst. Wurde ein Schiff versenkt, bekommt man im nächsten Zug ein neues.

Colt Express

Das aktuelle Spiel des Jahres ist das nächste Spiel auf der Liste. Es ist mit 2-6 Spielern spielbar aber ich würde sagen, je mehr desto besser. Wir sind ein Bandit der, wie in einigen Westernfilmen, einen fahrenden Zug überfallen will. Dumm nur, dass auch alle anderen die gleiche Idee hatten. Die Spieler spielen dazu Karten mit ihren Aktionen (Bewegen, Angreifen, Schießen, Klettern usw.) der Reihe nach teilweise offen oder verdeckt auf einen Stapel. Dann wird der Stapel umgedreht und der Reihe nach abgearbeitet. Dort kann es zu vielen Überraschungen kommen. Eigentlich wollte man ja Bob eines auf die Nase hauen, damit er das Geld fallen lässt aber Bob hat sich schon bewegt und nun bekommt Louis eines auf die Nase, der das gar nicht lustig findet und uns mit einem Schuß dazu ermutigt in den nächsten Waggon zu gehen wo wir schon von Bob eines auf die Nase bekommen. Der freut sich diebisch … Apropos … das Geld ist weg… Ein Ärgerspiel mit (Achtung Wortwitz) vorprogrammiertem Chaos.

DOG

DOG (2-6) erinnert in vielen Teilen an „Mensch ärgere dich nicht“. Aber anstatt zu würfeln muss ich Karten ausspielen, die die Zugweite bestimmen bzw. Sonderfunktionen haben können. So wird das ganze planbarer.

Kakerlakenpoker

Hier haben wir ein einfaches Kartenspiel für 2-6 Spieler. Man versucht den Mitspielern Karten anzudrehen und blufft wie ein Profi. Wer sich vier gleiche Tiere andrehen hat lassen, ist der Verlierer.

Small World

Small World (2-5) ist ein Spiel, in dem man auf einer Karte Länder erobert und verteidigt. Das ganze hört sich ähnlich an wie ein recht bekanntes Spiel *hust* Risiko *hust*. Das ganze hat aber ein paar Unterschiede. Wir kontrollieren ein Fantasy Volk. Z.b. Die Zwerge. Diese haben zusätzlich noch eine weitere Eigenschaft, die zufällig bestimmt wird. Z.b. sind es dann die Wald Zwerge, reiche Zwerge usw. Das bringt einen besonderen Bonus. Das Spiel kommt auch ohne Würfel aus. Man hat je nach Volk und Eigenschaft eine bestimmte Anzahl an Plättchen dieser Rasse. So erobert man Regionen. Jede Region muss von min. 1 Einheit verteidigt werden. Dh. irgendwann kann man keine Regionen mehr erobern. Jetzt kommt noch ein Clou des Spieles. Man kann das eigene Volk jederzeit „untergehen“ lassen. Man wählt ein neues Volk aus und dreht die Plättchen des alten Volkes um. Diese kann man jetzt nicht mehr bewegen, bekommt aber immer noch Punkte. So scheidet man nie aus dem Spiel aus.

Ugo! (Rezension)

Karten in der Auslage
Karten in der Auslage. Damit man Punkte für den schwarzen bzw. roten Stapel bekommt braucht man 2 bzw. 3 Bauern.

Ugo (2-4) ist ein einfaches Stichspiel mit ein paar zusätzlichen Dreh’s. Man liegt die Karten nach Farben sortiert in die eigene Auslage. Nur die oberste Karte bringt Punkte. Wenn einem dann die Spieler eine 0 zustecken, ist das einfach nur ärgerlich 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Spiele für Nichtspieler – Kategorie: „Ich ärgere gerne die anderen“

  1. Wow, das ungefähr die Liste, die ich zu dem selben Zweck auch erstellt hätte. Kakerlakenpoker zwar so gar nicht, aber ansonsten finde ich alle diese Spiele als Gateways mit hoher I teraktion hervorragend. Auch wenn Small World ambitioniert ist, wenn man so gar keine Erfahrung mit Autorenspielen hat.

    Gefällt mir

  2. Kakerlakenpoker mögen in meinem Freundeskreis einige sehr. Grade im Sommer…Deswegen is es auf der Liste. Small World würde mittlerweile auf eine andere Liste besser passen … aber daran habe ich nicht gedacht als ich diese Liste gemacht hab 😦
    Als Ersatz würde ich an so etwas wie „Abluxxen“, „Die Reise nach Mordor“, „Da Luigi“ oder „Von Drachen und Schafen denken“ …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s