Erweiterung: Dominion – Abenteuer

Totgesagte leben länger. Domionion ist nach der „letzten“ Erweiterung „Dominion – Die Gilden“ wieder zurück.
Und das mit einer großen Schachtel mit einer riesigen Menge von Karten. Doch ist das Ganze auch was wert?

Eckdaten

Autor: Donald X. Vaccarino
Verlag: Rio Grande Games (Verlagsseite)
Jahr: 2015
Schachtelgröße: 29,6cm x 29,6cm x 7,2 cm
Preis: ~35€

Ausstattung

Dominion Abenteuer - Ausstattung
Dominion Abenteuer – Ausstattung

Das Spiel beinhaltet hunderte Karten, etliche Pappmarker und 6 Papptableaus. Die Karten lassen sich in mehrere Gruppen unterteilen. Ereignisse, Reservekarten, Dauerkarten, Reisende und sonstige Karten.

Die Ereignisse

Ein Teil der Ereignisse
Ein Teil der Ereignisse

Neu sind die Ereignisse. In einem Spiel liegen bis zu zwei Ereignisse aus. Sie kosten zwischen 0 und 8 Gold. Wenn man einen Kauf und des Geld verbraucht kann man ein Ereignis beanspruchen.Manche Ereignisse lassen sich auch mehrmals pro Zug beanspruchen.

Die Marker
Die Marker

Viele Ereignisse setzen die mitgelieferten Marker ein (es werden Marker und Tableaus für 6 Spieler geliefert). So kann man z.B. Aktionskarten für sich aufwerten, indem man eine zusätzliche Karte ziehen darf, wenn man so eine Karte spielt.

Reservekarten

Die Reservekarten
Die Reservekarten

Ein neuer Kartentyp. Man führt die Anweisung oberhalb der Linie aus und legt sie dann auf das Wirtshaustableau. Von dort kann man sie dann unter bestimmten Bedingungen wieder ins Spiel bringen. Z.B. der Kundschafter. Wenn man diese Karte spielt bringt sie +1Karte und +1Aktion. Danach wandert sie auf das Wirtshaustableau des Spielers. Zu Beginn des Zuges kann man die Kundschafterin aus dem Wirsthaus holen, um alle Handkarten abzuwerfen und 5 neue zu ziehen.

Dauerkarten

Dauerkarten
Dauerkarten

Dauerkarten kennt man ja schon aus „Dominion – Seaside“. Sie liefern einen Bonus für diese Runde und haben auch noch einen Effekt auf die nächste Runde. Der große Vorteil: Im 2. Zug verbrauchen sie keine Aktion. In dieser Erweiterung gibt es auch Dauer-Angriffskarten wie z.B. die Sumpfhexe. Jeder Spieler der bis zu deinem nächsten Zug eine Karte kauft, muss sich auch einen Fluch nehmen. Zu Beginn deines nächsten Zuges bringt die Sumpfhexe +3 Geld.

Reisende

Der Werdegang des Kleinbauern.
Der Werdegang des Kleinbauern.

Im Spiel gbit es zwei Reisende. Den Kleinbauern und den Pagen. Man spielt sie ganz normal aus. Nur anstatt sie am Ende des Zuges auf den Ablagestapel zu legen, kann man sie aufwerten. Das geht bis zu vier mal. Aus dem Kleinbauern wird so ein Soldat, der zum Flüchtling wird. Dieser wird zum Schüler und letztendlich wird dieser zum Lehrer.

Sonstige Karten

Die
Die „normalen“ Karten

Zu diesen besonderen Karten sind auch noch eine Menge „normaler“ Karten dabei. Aber auch hier finden sich einige interessante Effekte. wie z.b. das Relikt. Eine Geld – Angriffskarte durch die jeder Spieler das nächste Mal wenn er Karten zieht, eine weniger zieht.

Meine Meinung

Ich bin begeistert! Anders kann man es nicht sagen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Da wären einmal die Rückkehr der Dauerkarten. Ich finde es schön, dass es nun auch Dauer-Angriffskarten gibt. Die Sumpfhexe, die nicht einfach sagt: „So, jeder nimmt sich einen Fluch“, sondern ich kann verhindern einen Fluch zu bekommen aber dafür muss ich darauf verzichten in dieser Runde etwas zu kaufen. Spieler die eigentlich mehrere Käufe durchführen wollen trifft das natürlich noch härter.
Die Reservekarten spielen sich in der 1. Partie etwas ungewohnt aber man bekommt leicht ein Gefühl dafür. Effekte gezielt abrufen zu können, kann ausgesprochen hilfreich sein. „Was hab ich da für Mist gezogen. Kundschafter!“…und schon gibts 5 neue.
Die Ereignisse! Warum hat es so lange gedauert, bis so etwas kommt 🙂 Dadurch, dass sie einen Kauf verbrauchen sind sonst eher schwache Karten *hust* Holzfäller *hust* auf einmal interessanter. Viele Ereignisse arbeiten mit den Markern. Diese gefallen mir auch sehr gut, da sie es erlauben, seine Lieblingskarten aufzuwerten. „Pimp my card“ sozusagen.
Die Reisenden sind thematisch schön gestaltet. Ja ich habe das Wort „thematisch“ in einer Dominion Rezension verwendet 🙂 Das Leben dieses Kleinbauern, der der Armee beitritt, flüchten muss bei einem Weisen aufgenommen und sein Schüler wird  und dann im alter seine Erfahrungen an andere weitergibt, kann man sich gut vorstellen. Der Page ist genauso gut gelungen.
Das alles hört sich komplexer an als es in Wirklichkeit ist. Vom Einstieg her ist es einfacher als „Dominion – Dark Ages“ und evtl. auch „Dominion – Hinterland“. Gibts irgendwas zu meckern? Ja, zwei Kleinigkeiten. 1. In der deutschen Anleitung sind nur empfohlene 10er Sets für „Dominion Abenteuer“ + „Dominion Basisspiel“ enthalten während es in der englischen Fassung 10er Sets für alle Erweiterungen gibt. 2.Der Intro Text der Dominion Anleitungen war früher humorvoll, mit einem Augenzwinkern und viel Wortwitz versehen. Sie waren fast wörtliche Übersetzungen der Intros im englischen Original. Solange „Hans im Glück“ die Dominion Lizenz hatte, haben sie auch die Orignial Intros übernommen. Aber in den ganzen Neuauflagen von Dominion gehts in der deutschen Fassung wesentlich ernster zu. Das finde ich sehr schade. Ja, es ist nur eine Kleinigkeit und hat keinen Einfluss auf den Spielablauf aber irgendwie hab ich mich immer auf die Texte gefreut.

Zwischen 9 und 10 Gefolgsmänner. Die Zeit wird zeigen, obs nach oben oder unten geht.

Wertungsupdate Jan2016: Sehr Gut

Als Abschluss noch ein kleiner Bonus. Eine amateurhafte Übersetzung des originalen Textes. Viel Spaß damit!

Das Leben ist entweder ein herausforderndes Abenteuer oder nicht. Du bist noch nicht sicher was deines ist aber zumindest bist du zu dieser Erkenntnis gekommen. Du bist reich an Lebenserfahrungen aber irgendwie hast du Probleme diese für Güter oder Dienstleistungen einzutauschen. Nun ist die Zeit gekommen deinen Reichtum zu suchen, oder den Reichtum von jemand anders…was eben zuerst eintritt. Im Westen befindet sich das Land Milch und Honig fließt, mit Riesenbienen und monströsen Kühen. Im Osten das Land von Eiern und Lakritze. Verräterische Sümpfe gibt es im Norden und loyale Dschungel im Süden. Aber alle wurden schon gründlich geplündert. Legenden berichten von einer fünften, unentdeckten Himmelsrichtung, wo die Schätze bequem aufgereiht in Kammern warten. So nimmst du dein Schwert und Wanderwege Mix CD die dir von deinem Vater vererbt wurden, der sie wiederum von seinem Vater geerbt hat. Du rekrutierst Rekruten und folgsame Gelfolgsmänner, polierst deine Rüstung und bringst eine Jungfer in Not. Du hängst ein Schild auf „Bin auf Abenteuer“. Dann hängst du ein weiteres Schild auf „Vorsicht! Bissiger Hund“. Für den Fall, jemand könnte auf dumme Ideen kommen. Du bist bereit. Du sattelst dein treues, stählernes Ross und brichst auf in sorstlicher Richtung.

Advertisements

11 Gedanken zu “Erweiterung: Dominion – Abenteuer

  1. Oh, jetzt habe ich aber Lust wieder Dominion zu spielen. Eine zeitlang wirklich unser Lieblingsspiel, auch mehrere Erweiterungen zu Hause.

    Einziges Manko – meiner Meinung nach kaum mehr als 3 Spieler möglich, die Wartezeiten machen wahnsinnig. Zu zweit super!

    Liegt aber wohl daran, dass meine Lieblings“gegner“ immer so elendslange Dauerketten auslegen…

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    1. Ich spiels am liebsten zu dritt. Da gibt es mehr Konkurrenz um wichtige Aktionskarten. Ja diese ewig langen Aktionsketten können echt nervig sein, da stimm ich dir vollkommen zu 🙂 Mit dem Spion z.B. spiel ich gar nicht mehr. Der war auch immer so ein Kandidat für Ketten, nur dass bei dem auch noch alle anderen Spieler involviert waren „Zeigt mal die obersten Karten her?“ und nochmal und nochmal und nochmal …Das dauert noch einmal ein Stückchen länger.

      Gefällt 1 Person

  2. Die Alchemisten hab ich nicht. Da sind mir zuviele Sachen dabei die das Spiel in die Länge ziehen. Mein Spielspasskiller Nr. 1 „Besessenheit“. „Stein der Weisen“ wo man das ganze Deck zählen muss. Eine Riesenanzahl von +1Aktion Karten und Karten wo man sich die obersten x Karten des Decks anschaut usw.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s