Tumult Royal

„Als Wohltäter hat man es nicht leicht. Ständig ist man auf den Beinen und versucht die Bedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen, wissen sie. Das wichtigste ist, Statuen von einem selbst überall im Land aufzustellen. Sie sind Leuchtfeuer der Kultur und Weisheit  in finsterer Nacht. Anmutig, stattlich und schön – eben wie ich… Wunderbar! Da kommt auch schon mein Volk um mich zu feiern … Moment … warum haben sie Mistgabeln dabei? Ohoh…“

Eckdaten

Autor: Klaus Teuber; Benjamin Teuber
Illustrationen: Franz Vohwinkel
Verlag: Kosmos (Verlagsseite)
Erscheinungsjahr: 2015
Spieleranzahl: 2 – 4
Dauer: 30 – 40 min
Schachtelgröße: 29,4cm x 29,8cm x 7,3cm
Preis: ca 30€

Ausstattung

Tumult Royal Ausstattung
Tumult Royal Ausstattung

Das Spiel besteht aus vielen Plättchen und Pappteilen, einer Sanduhr und kleinen Holzstatuen. Die Farbwahl gefällt mir und das Material ist ganz gut. 1 Plättchen aber war nach den ersten 2 Partien nicht mehr heil. Ich denke aber dass das meine Schuld beim Herausstanzen der Plättchen gewesen ist.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Illustrationen

Die unterschiedlichen Adelsränge. Sie beeinflussen die Reihenfolge beim Setzen der Statuen und wer bei Gleichstand eine auf den Deckel bekommt. Sie sind beidseitig bedruckt. Einmal Männlein, einmal Weiblein.
Die unterschiedlichen Adelsränge. Sie beeinflussen die Reihenfolge beim Setzen der Statuen und wer bei Gleichstand eine auf den Deckel bekommt. Sie sind beidseitig bedruckt. Einmal Männlein, einmal Weiblein.

Die Illustrationen gefallen mir sehr gut und tragen zu einem nicht ganz so bierernsten Ambiente bei. Die Geländearten sind gut zu unterscheiden.Je nach Spielerzahl werden Plättchen aussortiert. Diese Plättchen sind mit unterschiedlichen Rahmenfarben versehen, so geht das auch ganz flott.

Aufbau

Tumult Royal. Aufbau für vier Spieler
Tumult Royal. Aufbau für vier Spieler

Spielfeldgröße Spielfeld 26cm x 32 – 52cm; Plättchenauslage 38cm x 42cm ;Spielerauslage ca 33cm x 16cm
Aufbauzeit: 2min

Besonderheiten

In „Tumult Royal“ versuchen wir so schnell wie möglich alle unsere Statuen zu verbauen oder zumindest den Abstand zwischen uns und den Mitspielern groß genug zu machen. Zu Beginn setzen wir eine unsere Statuen auf ein beliebiges Wiesenfeld. Wir können vertikal oder horizontal angrenzend auf einem beliebigen Feld oder für die doppelten Baukosten auf einem beliebigen Wald- oder Wiesenfeld bauen. Besonders lukrativ sind Dörfer (2 Statuen) oder Schösser (3 Statuen).

Baukosten der unterschiedlichen Geländearten
Baukosten der unterschiedlichen Geländearten

Um Statuen überhaupt errichten zu können, benötigt man Waren. Diese sind Brot, Werkzeug und Marmor. Je nach Spielerzahl eine unterschiedliche Anzahl davon. Zu Beginn einer Runde entfernt jeder Spieler verdeckt 3 Waren. So weiß man nie genau, was da ist. Man erkundet jetzt die Stimmung des Volkes.

Das Volk benötigt 4 von jeder Resource. Es müssen also mindestens 4 Brote, 4 Marmor und 4 Werkzeug am Ende übrig sein
Das Volk benötigt 4 von jeder Resource. Es müssen also mindestens 4 Brote, 4 Marmor und 4 Werkzeug am Ende übrig sein

Die Zahl gibt an wieviel von jeder Ressource übrig bleiben muss damit das Volk zufrieden ist. Die Sanduhr wird umgedreht. Jetzt haben die Spieler 20 Sekunden Zeit die verdeckten Plättchen aus der Mitte umzudrehen und sie sich unter den Nagel zu reißen. Nach den 20 Sekunden wird geschaut, ob das Volk versorgt ist.

Ups. Es sind nur 3 Marmor übrig. TUMULT!!
Ups. Es sind nur 3 Marmor übrig. TUMULT!!

Falls nein, kommt es in dieser Ressource zu einem Tumult. Dabei muss der Spieler, der die meisten Waren dieser Sorte geraubt hat, alle Plättchen dieser Sorte, bis auf das mit den niedrigsten Wert, abgeben. Natürlich gefällt ein Tumult auch den Gefolgsleuten nicht also verliert man auch hier 3. Jetzt dürfen reihum Statuen gebaut werden. Bezahlt man zuviel für eine Statue kann man sich wieder Gefolgsleute angeln. Große Ressourcenverschwender beeindrucken die Leute 🙂
Nach dem Bauen wir der mit den meisten Gefolgsleuten neuer König. Die anderen Ränge werden ebenso verteilt. Der neue König darf Statuen auf die entsprechenden Felder der Königschronik setzen aber soviel Mach gefällt den Gefolgsleuten auch wieder nicht also verliert der neue König hier Teile seines Gefolges. Der letzte Spieler bekommt die „Gnade des Volkes“. Dadurch bekommt er beim rauben nächstes Mal, nicht so schnell eines auf den Deckel.

Und es geht wieder von vorne los.

In den letzten 5 Runden gibt die Zahl unten an wie hoch die Differenz zwischen dem 1. und letzten Platz sein muss, damit das Spiel endet.
In den letzten 5 Runden gibt die Zahl unten an wie hoch die Differenz zwischen dem 1. und letzten Platz sein muss, damit das Spiel endet.

Das Spiel endet sofort, wenn ein Spieler seine 25. Statue errichtet. Alternativ kann es in den letzten 5 Runden enden, wenn die Differenz zwischen dem Führenden und dem letzten einen gewissen Wert überschreitet. Dh. je höher die Rundenzahl desto wahrscheinlicher endet das Spiel. Spätestens nach Runde 10 wird die Krone an den Nagel gehängt.

Einstieg & Wiedereinstieg

Ablauf einer Runde
Ablauf einer Runde

Regelumfang: ca 7 Seiten
Einarbeitungszeit: recht kurz

Die Regel ist gut gschrieben. Das Burgfeld jedes Spielers beschreibt die einzelnen Punkte des Rundenablaufes. Auf der Tumultscheibe ist aufgedruckt, was bei einem Tumult passiert. Da gibts nichts zu meckern.

Meine Meinung

„Tumult Royal“ ist ein ungewöhnliches Spiel. Der Mechanismus ist interessant. Thematisch ist das ganze schön verpackt und sorgte für Schmunzler. Während der 20 Sekunden Wuselphase herrscht Hektik am Tisch. Jeder sucht nach Baumaterial, das für ihn wichtig ist … naja aber vielleicht kann ich ja noch ein Statue für das angrenzende Wiesenfeld reinquetschen… Das denken sich viele und schon gibts an jeder Ecke Tumulte und futsch sind die Waren. Wichtiger Hinweis! Das Plättchen mit dem geringsten Wert darf man sich behalten. Selbst wenn es eine 3 ist! Vergisst man diese Regel (ebenso wie das entfernen zufälliger Plättchen) spielt sich das Spiel langweilig bis frustrierend. Also anfangs immer genau die Abfolge lesen 🙂 Wenn man sehr kritisch ist, könnte man sagen, dass man immer wieder dasselbe macht und es nach der Wuselphase nur mehr ein Abarbeiten einer Checkliste ist. Aber „Tumult Royal“ will gar kein Aufbauspiel sein. Jede Runde schaut man, was so die interessantesten Bauoptionen wären. „Aha, da hab ich ein Dorf. Na gut also brauch ich xy. Christian hat da ein Schloss angrenzend. Und 5 müssen von allem übrig bleiben. Das kann knapp werden. Gut dass ich nicht König bin“. So eignet es sich am besten mit Wenigspielern und Gelegenheitsspielern als Spiel dass man 1-2 Mal schnell am Abend spielt. Das Spiel zu 3. und 4. hat mir wesentlich mehr Spass gemacht als das Spiel zu zweit. Es funktioniert zwar, ist aber berechenbarer als wenn noch mehr Hände herumwuseln. Da muss man sich meistens sofort entscheiden ob man ein Plättchen nimmt, weil es später wahrscheinlich weg ist 🙂 Mir gefällt sehr gut, dass eine Partie schon vor der 10. Runde enden kann. Wenn klar ersichtlich ist wer gewinnen wird, endet das Spiel mit aller Wahrscheinlichkeit viel früher. Die Karte „Gnade des Volkes“ darf nicht unterschätzt werden. Hat man diese sollte man etwas gieriger sein und kann so ungeschoren davon kommen (vor allem wenn man einen niedrigen Rang hat).

„Tumult Royal“ ist ein rasantes Spiel und ein sehr guter Einstieg für das Autorenduo Teuber & Teuber. Weiter so! Ein leichtes, lockeres Spiel dass man gerne Mal mit Einsteigern oder der Familie hervorholt. Strategen wird es zu wenig Abwechslung sein und man sollte etwas Hektik am Tisch mögen. Ich schwanke zwischen 7 und 8 Punkten. Mal sehen wie es sich im Laufe der nächsten Monate hält.

Vielen Dank an Kosmos für das Rezensionsexemplar!

Wertungsupdate Jan2016: Gut-

Rezensionsupdate Februar 2016: Bekommt ein kleine Aufwertung auf ein „Gut“. Habs noch ein paar mal auf den Tisch gebracht und es ist bei fast allen gut angekommen. Lediglich meine bessere Hälfte hat gemeint, sie muss es nicht nochmal spielen. Das Echtzeitelement + das Sammeln von Ressourcen war ihr zuviel.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tumult Royal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s