Neudesign: Dominion – Teil 4

Hallo alle miteinander 🙂

Die letzten Male haben wir ein wenig am Dominion Grundspiel herumgedoktert. Nachzulesen kann man das hier:
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Heuten ziehen wir ein kleines Fazit. Sehen wir uns zuerst die Kartenliste des „neuen“ Grundspieles an.

Aktionskarten
Burggraben (2)
Kapelle (2)
Keller (2)
Dorf (3)
Holzfäller (3)
Werkstatt (3)
Wunschbrunnen (3)
Bürokrat (4)
Dieb (4)
Geldverleiher (4)
Kupferschmied (4)
Miliz (4)Schmiede (4)
Thronsaal (4)
Umbau (4)
Bibliothek (5)
Hexe (5)
Jahrmarkt (5)
Laboratorium (5)
Markt (5)
Mine (5)
Ratsversammlung (5)
Abenteurer (6)

Alternative Punktekarte
Gärten (4)

Ereignisse
Almosen (0)
Quest (0)
Zuflucht (1)
Wanderzirkus (2)
Expedition (3)
Mission (4)
Handel (5)

Dazu kommt noch die schöneren Illustrationen für die Geld- und Punktekarten. Ich glaube das Gesamtpaket würde dadurch aufgewertet werden. Die neuen Aktionskarten sind zwar keine „Game Changer“, tragen aber zur Vielfalt bei. Die Ereignsse hingegen hauen richtig rein. Zusätzlich werten sie den relativ schwachen Holzfäller auf, da die meisten Ereignisse einen Kauf verbraten und ein Extrakauf so auch früh recht nützlich sein kann.

Ein paar Gedanken noch zur 5-6 Spieler Erweiterung. Dieses Package hat ja eigentlich 2 Ziele.

  • Basiskarten für all jene die sich das Grundspiel nicht kaufen wollen. So kann man es bequem mit einer großen Ereweiterung kombinieren und loslegen
  • notwendige Karten um „Dominion“ mit 5-6 Spielern zu spielen

Das heißt für mich, Tränke, Platin und Kolonien raus und diese Versionen der Karten in die entsprechenden Sets. Den frei gewordenen Platz könnte man mit eigens für große Runden konzipierte Aktionen und Ereignisse füllen. Zusätzlich noch mit vielen Vorschlägen von Königreichauslagen  für diese Spieleranzahl. Warum? Der Spielfluss kann bei manchen Kartenauslagen mit vielen Spielern arg ins Stocken geraten. Die meisten würden sogar sagen, dass man Dominion nie zu 5. oder 6. spielen sollte. Das ist schade.
Mir würden zwar spontan keine konkreten Vorschläge für Aktionskarten oder Ereignisse einfallen aber ich denke Donald könnte sie schnell aus dem Ärmel schütteln 😉

Hiermit beende ich meinen Neudesign von Dominion fürs Erste (bis mir was neues einfällt). Was haltet ihr davon? Habt ihr noch Vorschläge?

Advertisements

2 Gedanken zu “Neudesign: Dominion – Teil 4

  1. „Die meisten würden sogar sagen, dass man Dominion nie zu 5. oder 6. spielen sollte. Das ist schade.“
    Warum ist das schade? Ist halt einfach so.
    Wie die meisten anderen Deckbuilder ist Dominion zu 95% solitär, jeder macht sein eigenes Ding und spielt seine Runden runter, ohne dass die anderen involviert wären. Und je länger ich zuschauen muss, desto eher langweile ich mich.
    5 oder 6 Spieler finde ich da schon kriminell, was die Wartezeit angeht.

    Gefällt mir

  2. Schade ist es, weil meine vollzählige Stammgruppe 6 Personen sind und anstatt 2 3er Partien zu spielen ich lieber eine 6er Partie spielen würde. Schade ist es auch, weil man hier verschenktes Potential hat. Es gibt sicher genug gute Köngreichauslagen für größere Runden. Es gibt sicher genug Ideen um ein paar neue Aktionskarten für große Runden reinzubringen oder neue Regelvarianten (funktioniert ja auch in Magic).
    Zur Downtime: Da stimme ich dir zu. Wenn einer ewig lange Aktionsketten spielt, ist das nervig. Wenn das mehrere machen ein Grund um aufzuhören.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s