Stern von Afrika

Wir sind Abenteurer auf der Suche nach dem sagenhaften Juwel Stern von Afrika. Ob wir nachdem wir 60 Jahre gesucht haben heute fündig werden, wird sich zeigen.

Eckdaten

Autor: Kari Mannerla
Verlag: Piatnik (Verlagsseite)
Erscheinungsjahr: 2015 (Neuauflage), 1951
Spieleranzahl: 2 – 5
Dauer: 15-30min
Schachtelgröße: 39,8cm x 28,6cm x 5,8cm
Preis: ca 30€

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Stern von Afrika – Ausstattung

Im Spiel enthalten sind Spielfiguren aus Holz, Plastikspielsteine ein Würfel und Papiergeld. Das Material ist um einiges wertiger als in alten Auflagen. Schade, dass man nur einen Würfel beiliegen hat.

Illustrationen

Die Illustrationen sind gut gelungen. Sie versuchen Einen Hauch von Exotik im eigenen Wohnzimmer zu erzeugen. Zeitgemäß ist das ganze eigentlich zwar nicht mehr aber irgendwie muss ich an alte Abenteuerfilme denken. Scheint also doch zu funktionieren 🙂 Lediglich die Schiffe gefallen mir nicht. Sie sehen „aufgeklebt“ aus. Alle Texte auf dem Spielbrett sind auf englisch. Ist aber kaum relevant.

Aufbau

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Spielaufbau für vier Spieler. Die Spieler können sich aussuchen ob sie in Tangier oder Kairo starten.

Aufbauzeit: ca 1:30min

Besonderheiten

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Auf dem Landweg (weiß) bewegt man sich gratis. Für 100 Dollar kann man Seewege (blau) benutzen. Am bequemsten reist man per Flugzeug (rot). Das kostet aber 300 Dollar.

Bei „Stern von Afrika“ handelt es sich um ein Laufspiel. Ist ein Spieler am Zug würfelt er mit einem Würfel und bewegt sich um die entsprechende Anzahl Felder. Landet man an einem Ort (roter Punkt), so kann er dort Halt machen. Darf sich danach aber nicht mehr weiterbewegen. An einem Ort kann man für 100 Dollar den daraufliegenden Spielstein an sich nehmen oder darf ihn im nächsten Zug für eine gewürfelte 4,5 oder 6 gratis nehmen. Je nachdem was man findet, bekommt an entweder unterschiedliche Geldbeträge, verliert das gesamte Geld oder findet den Stern von Afrika. Hat man dieses Juwel erhalten, muss man es zurück nach Tangier bzw. Kairo bringen und gewinnt dann das Spiel. Doch Vorsicht. Spieler die ein Hufeisen gefunden haben, können einem noch den Sieg vor der Nase wegschnappen, wenn sie schneller sind.
Es gibt noch ein paar besondere Orte aber im Großen und Ganzen wars das.

Einstieg & Wiedereinstieg

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Das ist die komplette Spielregel

Regelumfang: sehr wenig
Einarbeitungszeit: sehr sehr kurz

Ich habe online gelesen, dass es in älteren Auflagen passieren konnte, dass das Spiel sich „aufgehängt“ hat. Nämlich falls der Stern von Afrika sich offensichtlich auf einer Insel befindet aber niemand Geld hat um dorthin zu gelangen. Hat man kein Geld so darf man den Seeweg trotzdem verwenden aber sich nur zwei Felder weit bewegen.

Meine Meinung

Wieder keine so einfache Rezension. Warum? Das Spiel hat doch schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel. Um genau zu sein, stammt die Erstauflage aus dem Jahr 1951. Dazwischen ist viel passiert und das merkt man dem Mechanismus auch an. Man muss sich nur mal vorstellen. Wenn man dem Wikipedia Eintrag trauen kann, war das das 1. Spiel das verdeckt ausliegende Plättchen verwendet hat. Eigentlich nicht zu glauben. Aber das sagt ja nichts über das Spiel selbst aus, oder?

Kommen wir nun zur Neuauflage aus dem Jahr 2015. Das Material wurde im Vergleich zu älteren Auflagen schön überarbeitet. Sehr dicke Holzfiguren und auch die Spielsteine, die jetzt viel leichter in der Handhabung sind, gefallen mir. Das Papiergeld ist geblieben. Hat aber irgendwie Retrocharme. Ich fühle mich ein wenig in meine Kinderzeit versetzt. Aber nicht alles gefällt mir. Die besonderen Orte sind nicht alle hervorgehoben (St. Helena) und es dauert ein bisschen bis man genau weiß, wieviel Geld welcher Diamant wert ist. Was mir noch fehlt sind Extra Würfel. Bei mir bekommt jeder Spieler einen eigenen Würfel. Das erhöht das Tempo des Spieles nochmals.

Was halte ich vom Spiel? Die Züge laufen sehr flott ab. Man hat nicht das Gefühl, dass sich das Spiel zieht. Die Angabe von 45min ist, meiner Meinung nach, sehr hoch gegriffen. Da muss viel Tischgespräch oder ein Spiel nur mit Kindern einkalkuliert sein. Partien dauerten auch mit fünf Spielern bei uns nicht länger als 30min. Das Spiel selbst ist ausgesprochen glückslastig. Je mehr Steine schon aus dem Spiel sind, desto besser kann man einschätzen, wie hoch die Chancen für welchen Fund sind. Man hat auch oftmals verschiedene mögliche Wege auf denen man sich bewegen kann. Das führt mich direkt zum nächsten Punkt: Das Spielfeld ist zu groß für wenige Spieler.
Zu zweit oder zu dritt hat man wenig Konkurrenz und der Rücktransport des Diamanten läuft meistens problemlos, da bei wenigen Mitspielern die Chance viel höher ist, dass sie zu weit weg sind bzw. kein Hufeisen haben. Hier hätte man einen zweiten Spielplan mit weniger Feldern für die Rückseite aufbauen können (wenn es rechtlich möglich gewesen wäre).
Mit vier oder fünf Spielern hingegen entfaltet das Spiel seinen Reiz. Vor allem das Finale kann spannend werden und ich habe es öfters erlebt, dass ein Würfelwurf das Spiel entscheidet. Wer hat das meiste Würfelglück? Wer hat genug Geld übrig um das Ziel bequem per Flugzeug zu erreichen?
Es ist jetzt kein Spiel das ich oft spielen will, dafür ist es mir zu einfach. Aber im Vergleich mit anderen „Oldtimern“ geht es ziemlich flott und es hat nicht den negativen Nachgeschmack den man durch das Ausscheiden von Spielern oder das dauernde Zurückwerfen hat. Sollte mich jemand fragen, werde ich nicht nein sagen, vorausgesetzt wir sind vier oder fünf Leute.

Befriedigend.

Empfehlung

Wer „Stern von Afrika“ in einer älteren Auflage zu Hause hat, sollte zugreifen. Sucht man ein leicht verständliches Spiel für die ganze Familie sollte man es sich auch mal ansehen. Es ist konfrontationsärmer und schneller zu spielen als andere Klassiker, was ich dem Spiel hoch anrechne. Und bitte lasst euch nicht von der Altersangabe von 10 Jahren abschrecken. Ich werde diese Angaben wahrscheinlich nie verstehen.

Vielen Dank an Piatnik für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stern von Afrika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s