Überblick über die Carcassonne Erweiterungen

Heute schauen wir uns mal die Erweiterungen für Carcassonne an. Immerhin gibts da so viel, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Über das Katapult werde ich nicht sprechen. Ich nehme nicht an, dass das nochmal neu aufgelegt wird 🙂

 

Wirtshäuser und Kathedralen
Die 1. Erweiterung fügt dem Spiel einen extra starken Meeple, Material für einen 6. Spieler, Plättchen zum Anzeigen für > 50/100 Punkte, Plättchen mit Wirtshäusern und Kathedralen und ein paar neutrale Neutrale hinzu. Großes neues Element sind die Wirtshäuser und die Kathedralen, die für eine abgeschlossene Karte bzw. Stadt +1 Punkt pro Plättchen liefern. Der Nachteil: Ist ein Gebiet mit so einem Plättchen bei Spielende nicht vollendet so bekommt man gar keine Punkte dafür.

Meinung: Die neuen Elemente können gut Punkte bringen oder sichern die eigenen Gebiet sehr schön ab. Aber es ist auch ein gewisser Ärgerfaktor vorhanden, wenn man kurz vor Schluss dem Mitspieler eine Kathedrale in die Stadt setzt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Händler und Baumeister
Die 2. Erweiterung liefert einen großen Beutel aus dem man die Plättchen ziehen kann. Dazu gibts noch viele Plättchen, Baumeister und Schweinchen in den 6 Farben. Wichtigstes Element sind die Warenplättchen. Man sammelt jetzt 3 verschiedene Waren die man für das Fertigstellen von Städten bekommt. Dabei ist egal ob einem die Stadt überhaupt gehört. Bei Spielende bekommt der mit der Mehrheit in einer Warensorte 10 Exptrapunkte. Da macht es auch schon mal Sinn die Stadt eines Mitspieler fertigzustellen. Weiters gibts den Baumeister. Der erlaubt unter Umständen Doppelzüge. Recht mächtig aber man klebt auch eine Zielscheibe auf das Gebiet mit der großen Überschrift „Bitte blockiere mich“ 🙂 Das Schweinchen liefert auf einer Wiese mit eigenem Bauern +1 Punkt pro Stadt. Dafür braucht man aber auch die alleinige Mehrheit auf der Wiese. Bei einem Unentschieden verfällt der Bonus wieder.

Meinung: Das ist meine Lieblingserweiterung, wenn ich mit meiner Freundin spiele. Wir sind recht friedlich unterwegs und verbauen uns nur von Zeit zu Zeit was. Sie mag es außerdem große Städte zu bauen und hier hat man insgesamt sehr viele Stadtteile.

Burgfräulein und Drache
Das Spiel bewirft uns hier mit Drachen, Feen, Zaubergängen und Burgfräuleins. Plättchen mit Burgfräulein erlauben es einen Meeple aus einer Stadt zu entfernen. Gut um eine Stadt freizuräumen oder aus einer Stadt die man nicht mehr fertig bekommt einen eigenen Meeple zu entfernen. Wird ein Plättchen mit dem Drachen aufgdeckt, so bewegt man diesen. Er wandert immer 6 Felder. In Spielerreichenfolge darf ihn jeder um ein Feld bewegen. Meeple die seinen Pfad kreuzen werden wieder vom Spielfeld genommen. Setzt man in einer Runde keinen Meeple so darf man die Fee beanspruchen und sie zu einem Meeple stellen. Dieser ist ab jetzt vor dem Drachen geschützt. Weiters bekommt man einen Punkt, wenn man die Fee bis zu seinem nächsten Zug noch hat und als wäre das noch nicht genug gibts 3 Bonuspunkte wenn ein Gebiet mit Fee abgeschlossen wird. Mit den Zaubergängen kann man noch nicht abgeschlossene Landschaften die keinem gehören beanspruchen.

Meinung: Ich find die Erweiterung ganz gut in größeren Gruppen und mit der Fluss II Erweiterung. Weil auf der ist ein Vulkan abgebildet, was gleich den Drachen ins Spiel bringt. Sonst kann es vorkommen, dass viele Drachenplättchen augedeckt werden, bevor er noch auf dem Feld ist. Das ist dann irgendwie dämlich. Die Fee finde ich einerseits ganz praktisch aber auch etwas fummelig, weil man gerne auf sie vergisst … ich zumindest 🙂

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der Turm
Die größte Erweiterung … zumindest wenn es nach der Schachtel geht. Sie enthält einen Pappturm in dem man recht viele Plättchen unterbringt. Ich finde den richtig praktisch. zusätzlich gibt es noch Plättchen mit Baustellen für Türme und Turmteile. Jeder Mitspieler bekommt ein paar Turmteile. Wenn man an der Reihe ist, kann man anstatt einen Meeple zu setzen an einer Turmbaustelle weiterbauen. Warum will man einen Turm bauen? Man kann so die Meeple anderer Spieler in der Nähe des Turmes gefangennehmen und entweder gegen eine Lösegeld von 3 Punkten oder im Austausch gegen einen eigenen Meeple den sie gefangen haben, zurückgeben.

Meinung: Den Pappturm finde ich sehr gut. Man bringt viele Plättchen unter, sie nutzen sich nicht so ab wie im Beutel und man sieht auch gleich wieviele noch übrig sind. Das spielerische Element ist auch nicht zu verachten und gibt einem weitere taktische Möglichkeiten. Ist es besser einen Meeple des anderen gefangenzunehmen oder einen eigenen zu setzen?

Graf, König und Konsorten
Hier drin findet man die Stadt Carcassonne mit dem Grafen. Dazu noch Plättchen für König und Raubritter, die Kultstätten der Ketzer und den Fluss II. Der Graf von liefert nicht nur eine schöne Startauslage mit der Stadt Carcassonne sonder auch spielerisch etwas. Löst man eine Wertung aus bei der mindestens ein anderer Spieler nicht aber man selbst Punkte bekommt, so darf man eine Spielfigur in einen der Bezirke von Carcassonne stellen (jeweils einer für Städte, Klöster, Straßen und Wiesen). Alternativ darf man auch den Grafen in ein anderes Gebiet versetzen. Wird später eine Wertung ausgelöst, dürfen die Spieler Meeple im entsprechenden Bezirk der Stadt auf dieses Gebiet ziehen, falls der Graf nicht in diesem Bezirk ist.
Raubritter und König landen immer gerade bei dem Spieler, der die größte Stadt bzw. die längste Straße gebaut hat. Bei Spielende bringen sie für jede fertige Stadte / Straße im Spiel 1 Punkt. Im Spiel findet man auch 5 Kultstätten. Diese funktionieren prinzipiell wie Klöster. Wird aber eine Kultstätte neben genau einem Kloster gebaut (und umgekehrt) so entsteht ein kleiner Kampf darum, wer sein Gebiet zuerst vollendet. Der Verlierer muss seinen Meeple zurücknehmen. Der Fluss II funktioniert genauso wie der Fluss nur enthält er auch Elemente der Erweiterungen. Zb. ein Wirtshaus oder einen Vulkan.

Meinung: Der Fluss II ist eine interessantere Variante des Flusses. Die Kultstätten halte ich ein wenig für unnötig. Das Herausfordern birgt nur das unnötige Risiko Punkte zu Verlieren. Der Gewinner erhält nur seine üblichen Punkte. Da fehlt mM nach der Anreiz dieses Risiko einzugehen. König und Raubritter sind vom Management Aufwand her etwas umständlich aber spielerisch ganz nett. Mit dem Grafen spielen wir von Zeit zu Zeit. Man schenkt anderen ein paar Punkte für eine kleine Straße oder eine kleine Stadt, langt dann aber im Gegenzu bei großen Sachen richtig zu. Alles in allem gute Ideen aber nicht perfekt zu Ende gedacht.

edit: Das Katapult
Nachdem ich gestern auf Facebook darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es der Vollständigkeit halber gut wäre über das Katapult zu schreiben, werde ich nun doch ein paar Worte darüber verlieren. In dieser Erweiterung schleudert man mit einer Holzgrillzange (sieht wirklich so aus), Plättchen auf das Spielfeld, die immer was andres machen.

Meinung: Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Die Idee passt meiner Meinung nach nicht zu Carcassonne. Das Katapult sieht nicht wie ein Katapult aus. Das ganze wirkt so als ob man zuviel Zeit in Eric Formans Keller verbracht und Grateful Dead gehört hat. Herausgekommen ist leider kein Sgt. Pepper sondern die Idee das die „Wall of Sound“ richtig gut zum Let It Be Album passt. Zum Glück wird vieles mit der Zeit besser. Wie man sich jetzt auch Across the Universe ohne dieses Chorgedingsda im Hintergrund anhören kann, gibts auch kein Katapult mehr zu kaufen…und das ist auch gut so.

Abtei und Bürgermeister
In dieser Box gibt es Abteien, Bürgermeister, Wägen und Gutshöfe. Jeder Spieler erhält von allem ein Teil zu Spielbeginn. Die Abtei ist ein rundum abgeschlossenes Kloster, dass man in ein Loch in der Landschaft setzen kann. Der Bürgermeister ist ein Meeple der nur in der Stadt eingesetzt werden kann. Seine Stärke entspricht immer der Anzahl der Wappen.
Der Gutshof
kann eingesetzt werden, wenn sich 4 Landschaftskarten berühren und die Berührungspunkte Wiesen sind. Dann wird sofort eine Bauernwertung für diese Wiese gemacht und diese Meeple entfernt. Der Gutshof bringt bei Spielende 4 Punkte / fertiger Stadt und kann weder durch Turm noch Drache entfernt werden. Der Wagen kann wie ein normaler Meeple überall (mit Ausnahme von Wiesen) einesetzt werden. Ist dieses Gebiet abgeschlossen so kann dieser Wagen auf eine unbeanspruchte benachbarte Landschaft weiterziehen.

Meinung: Wirklich gut für Spieler die gerne zusätzliche Figuren zum Einsetzen haben.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Brücken, Burgen und Basare
Darin findet man Brücken, Burgen und Basare (wer hätte das gedacht).  Brücken machen es einfacher Plättchen einzusetzen. Burgen kann man errichten wenn eine kleine 2er Stadt gebaut wird. Wird eine Wertung in einem beanchbarten Gebiet ausgelöst, bekommt man auch dieselben Punkte. Basare kann man auf 2 Arten spielen. Variante 1: Es werden so viele Plättchen aufgedeckt wie Spieler im Spiel sind. der Spieler links vom aktuellen Spieler wählt ein Plättchen aus und nennt eine Punktezahl. Das geht reihum bis alle an der Reihe waren. Jetzt entscheidet dieser Spieler ob er das Plättchen für die höchstgenannte Anzahl an Punkten an diesen Spieler verkauft oder diesem Spieler die Punkte gibt und es selber einbaut. In der Variante nimmt jeder Spieler nach dem Aufdecken ein Plättchen und baut es ein.

Meinung: Mitnaschen mit anderen Spielern ist interessant. Die Brücken erlauben manchmal gute Konstruktionen und die Basare interessante Bietrunden. Aber es sind keine Must Haves.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Schafe und Hügel

Man kann hier einen Schäfer auf eine Wiese setzen und zieht dann ein Plättchen aus dem Beutel. Das ist dann die Startherde. Legt man ein weiteres Plättchen an diese Wiese an, kann man entweder die Herde in den Stall bringen (sprich die Punkte kassieren) oder sie erweitern. Hier hat man das Risiko, dass auch zwei Wölfe im Beutel sind, was zum Verlust der Herde führt. Zieht man ein Hügelplättchen so zieht man auch ein weiteres dass man unter dem Hügelplättchen anlegt. Meeple werden ganz normal gesetzt. Der Meeple der den Hügel kontrolliert hat immer die höchste Stärke in dem eingesetzten Gebiet. Weinberge bringen Bonuspunkte für ein Kloster wenn sie sich im Einzugsgebiet befinden.

Meinung: Diese Erweiterung mag ich sehr. Das Zockerelement mit dem Schäfer ist schön und gibt einem auch was zu tun, wenn man keine Meeple mehr hat. Die Hügel lassen einen immer im Ungewissen was sie unter sich begraben haben; + netter 3D Effekt. Die Weinberge sind eine simple Methode um Klöster aufzuwerten.

Minis

Da komm ich gleich zu meiner Meinung. Denn für die insgesamt 7 Mini Erweiterungen in den 6 Schachteln fehlt mir die Muße. Wenn man die Minis nur mit dem Grundspiel verwendet funktionieren sie ganz gut und bringen für wenig Geld Abwechslung ins Spiel. Mischt man sie aber mit den großen Erweiterngen finde ich, dass sie untergehen bzw. sich teilweise fummelig anfühlen. Was mich noch ein wenig stört, ist dass Magier & Hexe bzw. die Räuber, nachdem die 8 Plättchen aufgetaucht sind, feststecken wo sie grade sind. Landschaftsmäßig bringen sie auch recht wenig.
Meine Favoriten unter den Minis sind:
Die Fähren – erlauben es Straßenteile sogar mehrfach zu werten.
Die Goldminen – Man startet den gold Rush
Die Kornkreise – Entweder entfernt jeder Spieler einen Meeple auf einer bestimmten Geleändeart oder jeder Spieler kann einen zusätzlichen Meeple wo dazustellen.

Abschließendes

Uff … das hat gedauert … Abschließend noch meine Empfehlungen für die Top 2 Erweiterungen.

Ich würde Spielern die gerne friedlich spielen zuerst auf alle Fälle  Händler und Baumeister ans Herz legen. An zweiter Stelle kommt Schafe und Hügel

Wer lieber andere blockiert bzw sich gerne einschleicht sollte zuerst Wirtshäuser und Kathedralen kaufen. An zweiter Stelle setze ich den Turm.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Überblick über die Carcassonne Erweiterungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s