Ashes Deluxe Expansions: Preview #5

Heute sehen wir uns die restlichen Karten von Namines Deck an. Dh. wie schon bei Odette gibt es heute 6 neue Karten

 

Zuerst sehen wir uns eine seltsame Kreatur an … Der Salamander Monk kann für 1 Würfel beschworen werden. Er hat jetzt keine berühmten Werte 1/1/0 aber wenn die Einheit zerstört wurde, bringt man ihn in Geistform zurück.

In dieser Form kann er weder blocken noch von anderen Einheiten angegriffen werden.
Der Mönch ist eine interessante Einheit. Zuerst ist er entweder ein günstiger Blocker bzw. Angreifer. Als Geist braucht es eine Schadensfähigkeit, Zauber oder einen Konter um ihn loszuwerden. Das kann richtig nervig sein.

Uuuh … es gibt nicht nur Salamander sondern auch ein Pferdlein … Ein richtig fieses Pferdlein. Die Kosten für den Zauber sind zwar mit einem mächtigen Symbol hoch aber dafür bekommt man bei jeder Beschwörung auch eine Karte dazu. Das gleicht das wieder ganz gut aus.
Das Pferdlein selbst hat mit 1/3/0 ganz ordentliche Werte für einen Blocker. Wie immer ist das interessante die Fähigkeit. Immer wenn man während des Zuges eines Spielers 1 oder mehrere Karten zieht bekommt es +2 Angriff dazu bis zum Ende des Zuges.
3 Angriff macht die Einheit auf einmal zu einem guten Angreifer. Sehr lässig wird es natürlich wenn man mehrere Instanzen davon auslösen kann. zb. mittels Geheimtür oder dem Schmied.

 

Der Flute Mage ist mit seinen 1/2/1 von den Werten her keine interessante Einheit. Wie immer zählen die inneren Werte und die sind gut. Für nur eine Nebenaktion kann man einen Erschöpfungsmarker von einer beliebigen Einheit entfernen. Dh im vorhergehenden Zug greift man mit einer stärkeren Einheit an. Dann spielt man den Flute Mage und hat im Handumdrehen wieder eine Einheit zum Blocken/Kontern/neuerlichen Angreifen. Das gibts zwar schon in Zauberform aber der Mage kann jede Runde ohne irgendwelche Kosten eingesetzt werden.
Ich finde besonders witzig wie es Wechselwirkungen zwischen diesem und Odettes Deck gibt. Immerhin kann man auch den Erschöpfungsmarker vom Shield Mage nehmen 🙂

Ohne eine Fantasy E-Gitarre ist natürlich keine Band vollständig. Der Fluss Skalde nimmt diesen Platz ein. 3 Würfel 3/3/2 sind schon ganz ordentliche Werte aber die Fähigkeit find ich persönlich richtig gut. Immer wenn du 1 oder mehr Karten ziehst kannst du ihn erschöpfen und so viele Wunden auf einer Einheit platzieren wie er Angriff hat.
Ich hab schon bei Winged Lioness gesagt, dass es eine Sniper Einheit ist aber der Skalde ist im Vergleich dazu eine Lenkrakete. Es gibt genug Karten mit denen man den Angriff einer Einheit steigern kann und Kartenziehtricks gibts auch ein paar. Da fällt mir ein … kommt man irgendwie an eine deutsche Version von Lulu?

 

Magic Syphon ist ein Bereiter Zauber der nicht nur einen eigenen Würfel manipuliert sondern uns auch Schabernack mit dem Würfelvorrat anderer Spieler treiben lässt. Das ganze kostet uns nur eine Nebenaktion, was Vor- und Nachteile hat.

Oooh Crescendo finde ich richtig gut. Mit Sympathy wird man immer recht viele Karten auf der Hand haben, da kann man den Verlust einer Karte verkraften. 1 Schaden an einer eigenen Einheit kann lästig sein … wenn man den Schaden doch irgendwie umleiten könnte … hmmm … siehe Namines Karten Nr. 1 🙂
3 Schaden an einem Gegner sind nicht zu verachten und räumen einen möglichen Blocker weg, was Platz für die eigenen Angreifer macht. Ich persönlich finde ja den Auslöser der Reaktionskarte richtig gut. Die meisten Reaktionen waren bis jetzt eher defensiv ausgerichtet…“Immer wenn ein Gegner X macht“ kam häufig vor. Eine so offensive Reaktion wie Crecsendo möbelt das Konzept recht gut auf.

Was halte ich von Namines‘ Deck?

Ich muss zugeben, nachdem ich die ersten Karten von Song of Soaksend gesehen hab, hatte ich nicht erwartet, dass das Deck in so eine offensive Richtung geht. Aber Salamander, Pferdlein und Crescendo machen hier richtig Feuer. Das Deck ist, glaub ich, auch das erste vorkonstruierte Deck, dass mit 5  Einheiten daherkommt – 6 wenn man die Geistform des Salamanders dazu zählt. Das ist eine Menge und wird wahrscheinlich für ein gut gefülltes Schlachtfeld sorgen. Da zwei der weiteren Zauber Reaktionen sind und viele der Fähigkeiten von Einheiten und Zaubern durch Nebenaktionen ausgelöst werden bzw. in bestimmten Situationen triggern wird man viele Hauptaktionen zum Sammeln von Einheiten und Angreifen verwenden können.

Ich freu mich schon auf ein Duell Odette gegen Namine 🙂

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ashes Deluxe Expansions: Preview #5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s