Kingdom Builder Marshlands

Endlich habe ich die 3. Erweiterung von Kingdom Builder gespielt. Diesmal geht es ab in die Sümpfe. Ob das gut geht?

Eckdaten

Autor: Donald X. Vaccarino
Illustrationen: Oliver Schlemmer
Verlag: Queen Games (Verlagsseite – komischerweise nur auf englisch)
Erscheinungsjahr: 2016
Schachtelgröße: Grundfäche ist die gleiche wie bei Kingdom Builder. Sie ist nur nicht so hoch.
Preis: ca 25€

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Im Spiel enthalten sind 4 neue Quadranten, neue Plättchen und Karten.

Grafische Gestaltung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Passt gut zum Grundspiel. Lediglich die Ikonographie stößt mit den neuen Aktionen an ihre Grenzen.

Besonderheiten

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Auf jedem der neuen Quadranten findet sich die neue Geländeart: Sumpf

Gut. Was haben wir für neues Material? Zuerst fällt einem die neue Geländeart auf. Wir können jetzt auch Sümpfe bebauen. Aber wie machen wir das?

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Wenn man eine der 5 neuen Geländekarten zieht hat man die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten. Entweder setzt man zwei Siedlungen auf Sumpfland oder drei auf die andere angegebene Geländeart.

Tja es gibt 5 neue Geländekarten die man zu den anderen mischt. Darauf findet man zwei Geländearten. Einmal den Sumpf und eine der anderen. Hat man so eine Karte so muss man sich entscheiden ob man in der Pflichtaktion entweder zwei Siedlungen auf Sumpfland oder wie üblich drei Siedlungen auf der anderen Geländeart baut.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf den neuen Quadranten findet man anstatt einer Burg einen Palast. Der wird anders gewertet. Hier bekommt man satte 5 Gold, wenn man die Mehrheit an Häuschen angrenzend hat.

Kommen wir zu den Plättchen. Darauf warten ja alle 🙂

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Man kann eine Siedlung um 1 Feld versetzen. Mit der Bonusaktion kann man eine Siedlung in einer Reihe versetzen, bis es ein freies Feld gibt.

Es gibt nur vier verschiedene neue Plättchen. Das ist fast schon wenig aber … ABER.
Wenn man von einem Ortsplättchen zwei hat, darf man sich das dazu passende Bonusplättchen nehmen. Das ändert die Aktion ab oder gibt einem noch eine Bonusaktion.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Das beste kommt bekanntlich zum Schluss. Es gib 6 neue Kingdom Builder Karten.

Preis/Leistung

Für ca 25€ bekommt man diese Erweiterung. Das ist der Standardpreis. Das Material ist gewohnt gut aber nicht so zahlreich wie in den beiden anderen Schachteln. Dort findet man auch eine gute Anzahl von Holzteilen.
Was diese Erweiterung von den anderen abhebt sind die 6 neuen Kingdom Builder Karten. Das ist schone eine Hausnummer und im Gegensatz zu den zusätzlichen Karten in Crossroads und man vergisst nicht andauernd darauf wie die Karten aus Nomads.

Meine Meinung

Was gibt es Negatives zu sagen? Irgendwie … der Preis. Ich glaube gerne, dass in die Entwicklung dieser komplexeren Erweiterung recht viel Zeit geflossen ist aber wie schon erwähnt, das Material darf man nicht vergleichen. Da würden um die 50 Holzteile fehlen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Das Kanu: Immer wenn irgendein Spieler das letzte Ortsplättchen eines Ortes nimmt, darf man das Kanu einsetzen um 1 Siedlung auf Sumpf oder Wasser zu setzen. Wenn man beide besitzt, darf man die Plättchen auch ganz normal als Bonusaktion verwenden.

Neutral finde ich irgendwie das Kanu Plättchen. Bei zwei Spielern bleibt es doch gerne Mal richtig mies.
Auf einer der Kingdom Builder Karten hat sich ein Druckfehler eingeschlichen. Palast wurde durch Kastell ersetzt. Ja … nach dem ersten Lesen ist das aber egal.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Mit dem Brunnen darf man als Bonusaktion eine zusätzliche Siedlung platzieren wenn es nur an eine eigene Siedlung angrenzt und keine Siedlungen von Mitspielern benachbart sind. Hat man beide so darf man diese Siedlung auch auf Bergfelder legen.

Die Ikonographie ist nicht so eindeutig wie es noch im Grundspiel ist. Es ist klar warum. Die Plättchen machen eben ganz andere Dinge, die schwer in einer kleinen Grafik darzustellen sind. Da wäre es evtl. besser gewesen, wenn man auch Text auf die großen Kartonteile platziert hätte.
Letzter neutraler Punkt. In der Anleitung steht, dass man die Geländekarten mit Sumpf drauf im Stapel lassen kann, auch wenn kein Sumpf im Spiel ist. Ich persönlich nehme sie bei einer Zweispielerpartie ohne Sumpf aber immer raus. Ich überlege sogar, ob ich nicht alternativ von jeder Geländeart eine Karte rausnehme. Warum?
Bei zwei Spielern kommt man knapp nicht durch den Stapel. So 20+ der 25 Karten wird man verbrauchen. Da kann man am Ende meistens schon gut einschätzen was noch kommen wird. Wenn ich da weitere 5 Karten reingebe bleibt mehr Raum für Zufall. In meinen Zweierpartien will ich den eigentlich nicht so haben. Bei 3+ Spielern oder mit Plättchen die zusätzliche Karten ziehen lassen, ist es mir aber egal. Wie gesagt, persönlicher Geschmack.

Ein großer Pluspunkt ist die Interaktivität. Es gibt jetzt eine Mehrheitenwertung bei den Palästen und den Kampf um die Plättchen. Hier muss man nicht nur schauen, was man selber will, sondern ob man will, dass jemand anders das Bonusplättchen bekommt. Ich find ja den Tempel richtig stark.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Der Tempel.

Die normale Aktion ist: Eine Siedlung vom Spielplan entfernen und im nächsten Zug mit der Pflichtaktion einsetzen.Dh. man muss dann 4 statt 3 Siedlungen setzen. Ja …ok. Aber auch nicht so stark … Moment Moment…
Hat man alle zwei Plättchen dann muss die 1. Siedlung der Pflichtaktion nicht angrenzend gebaut werden. Dh. man kann irgendwo auf diesem Geländefeld bauen! Das bricht eine der grundlegenden Regeln des Spieles. Will man wirklich, dass ein Mitspieler für den Rest der Partie Siedlungen irgendwohin in die Landschaft s… etzt? Eher nein. Man wird wahrscheinlich versuchen, dass zu verhindern.
Auch bei den anderen Plättchen werden die Mitspieler miteinbezogen. Die eine Sonderaktion wird immer dann ausgelöst, wenn das letzte Plättchen eines Ortsfeldes genommen wird -egal wer gerade am Zug ist (grade bei mehr als zwei Spielern interessant). Bei einer anderen ist es wichtig, dass es keine angrenzende Siedlung eines Mitspielers gibt und mit der anderen Bonusaktion kann man eine Siedlung in einer Linie bis auf das nächste bebaubare Feld verschieben. Dh. auch die Häuschen der Mitspieler überspringen. Das ist sorgt dafür, dass man mehr Berührungspunkte mit den anderen hat. Sonst ist es vor allem im Zweierspiel eher so, dass sich jeder irgendwie anders ausbreitet und man sich kaum in die Quere kommt. Warum sollte man auch?
Jetzt gibt es hierfür Gründe.

Aber kommen wir zum Highlight…. Tatataratäää. 6 neue Kingdom Builder Karten. Also egal ob man mit den anderen Elementen der Erweiterung spielt, die wird man sicher dazu nehmen. Ich stell euch mal meine 3 Favoriten vor. Adelige lassen jedes Orts- Burgplättchen zusätzlich wie einen Palast werten. Dh. die Mehrheit an so einem Feld bringt 5 Punkte zusätzlich.
Mit den Gelologen bekommt man Bonuspunkte für das verbinden von Gebirgen. Eine Variante des Händlers aber durch die Art wie die Gebirge angelegt sind, spielt es sich doch anders.
Der Späher ist besonders witzig. Man nimmt alle Karten einer Geländeart aus dem Spiel z.B. Wald. Jetzt kann ich nur mehr mit einer Sonderaktion auf Wald bauen und bekomme bei Spielende für jede Siedlung die an Wald angrenzt einen Punkt. Das reduziert das Spielfeld auf interessante Art und Weise.

Diese Erweiterung macht das Spiel um eine Ecke komplexer. Will man die Bonusaktionen? Wie stellt man das an? Setzt man 3 Häuschen oder 2 an einem Sumpf? Wenn man jetzt noch Elemente aus den anderen Erweiterungen wirft, macht man aus dem zugänglichen Aufbauspiel, meiner Meinung nach, schon ein Kennerspiel. Ich stell mir da grade vor: 2 Quadranten Marshlands, 2 Crossroads. Dh. 2 zusätzliche Karten. Unter den Kingdom Builder Karten noch eine aus Nomads und die anderen zwei wiedersprechen sich. Zug 1.

Persönlich gefällt mir diese Erweiterung, trotz des Mangels an Zusatzmaterial am besten. Die 6 neuen Karten werden nie wieder aus dem Stapel genommen und bringen mir auch viel wenn ich nur mit den Wenigspielern spiele. Der Rest bringt interessante Entscheidungen mit sich und man bezieht die anderen Spieler mehr ein als es bisher der Fall war.

Empfehlung

Wer Kingdom Builder gerne spielt und vor allem mehr Karten will, sollte sich die hier besorgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s