Archiv der Kategorie: Allgemein

Dies und das zu Hearthstone

Hallo alle miteinander,

Raunzen wir Mal wieder ein bisschen.
Vor kurzem hab ich wieder angefangen Hearthstone zu spielen. Was man nicht für seine Freunde tut….
Neues Set … alte Karten die immer, wirklich immer gespielt wurden und total nervig waren sind draußen. Tunneltrogg, Flammenschürer, Ragnaros, Sylvanas, das Hexenmeister Buff dingsda und co.
Super … und was ist nach ein paar Wochen?
Der gleiche Mist wie früher. Kreativität bei den Decks? Konvergiert gegen Null.
Es scheint beim Krieger nur zwei Decks zu geben: Aggressive Piraten und defensive Questkrieger. Ich glaub ich bin der einzige auf dem Planeten der ein Berserker Deck spielt. Reicht zwar nur für Rang 15-12 aber es macht macht mehr Spaß und erfordert sowas wie echte Entscheidungen.

Questschurken, Jadedruiden können sich da gleich zusätzlich dazustellen. So gut wie JEDER spielt das. Wenn ein Schurke mal keine Quest in Zug 1 spielt, bin ich schon verwundert. Das heißt jetzt nicht, dass ich immer dagegen verliere aber es ist sooo ermüdend zu wissen was passieren wird.

Kommen wir zum Magier. Das Kasino unter den Klassen. Ich glaube er hat 4 Karten die zufällige Zauber generieren. Wie lustig! Früher konnte man um gewisse Konterkarten herumspielen. Jetzt. Ich habe keine Ahnung was der Magier da bekommt! Btw. wie viel Board Removal braucht der Magier noch bitteschön.

Leider sind viele Karten total eindimensional. Hey eine 3/3 Karte für 3 die nach jedem Angriff stärker wird und keinerlei Nachteile hat. Wenn du die nicht gleich erledigst bist du in 3 Zügen tot … hört sich spaßig an! Wie kann jemand von den Entwicklern diese Karte sehen und sich denken … ja … is fair.

Dabei hätte das Spiel so viel Potential. Die Mechanik mit den Elementaren finde ich sehr gelungen. Das erfordert ein bisschen Vorausplanung. Ich mochte auch schon immer den Hexenmeister mit den Karten die stark sind aber einen Nachteil haben (wenn das zufällige Abwerfen nicht so irre dämlich wäre) oder die Überladen Mechanik des Schamanen. Es gab auch mal das Schachlevel wo die Positionierung auf dem Spielbrett sehr wichtig war. Ganz zu schweigen davon, dass es in Magic hunderte interessante Ideen gibt die man adaptieren könnte. Einfach Zeug das flexibel ist und viel Raum für Interpretationen zulässt.

So bleibt es  leider ein ziemlich geradliniges Spiel. Das aktuell stärkste Deck mit den stärksten Karten suchen und wie blöde runter spielen….Ohne mich.

WotC wann gibts eine App für Magic?

 

 

Der Sommer naht!

Hallo alle miteinander 🙂

Ich möchte euch nur kurz darauf hinweisen, dass der Blog nach dieser Woche in eine quasi Sommerpause verfällt.

Es wird wahrscheinlich noch 1 neue Rezension pro Monat geben. Da muss ich noch schauen, wie es mit der Herbstplanung aussieht.

Ich wünsch euch schon Mal einen schönen Sommer. Spielt brav… und ich bin im September wieder zu 100% da 🙂

Spiele bei denen eine Neuauflage gut wäre

Hallo alle miteinander 🙂

Ich weiß nicht ob ihr das auch kennt. Man hat Spiele die einem gefallen und dann gibt es da so Kleinigkeiten, die einen wie eine kleine Nadel andauernd stechen. Hier sind ein paar Beispiele wo es mir so ging. Welche Spiele fallen bei euch in so eine Kategorie?

Brügge

Ich finde Brügge ist ein schönes Spiel. Tolle Illustrationen und ein toller Ablauf. Man lässt die Personen in seine Häuser einziehen und es werden niemals die gleichen sein. Was mich aber ein wenig (wirklich nur ganz klein wenig) stört sind die Kartenrücken. Meiner Meinung nach wäre es besser, wenn die Häuser jeder Farbe anders gestaltet wären. Da würde schon eine Auslage aus leeren Häusern bei allen Spielen anders aussehen… Our house … in the middle of our street … dada …

Dominion – Fan Edition

Die Dominion Fan Edition war irgendwie seltsam, weshalb ich sie mir auch nicht gekauft habe. Es war eine Box die mit zwei Promos + veredelte Karten, Ablagepläne, Trennkarten und Reisebox gefüllt war. Hört sich prinzipiell nicht verkehrt an aber es gab dann doch einige Punkte wo ich mich am Kopf gekratzt hab. Es waren 60 Kupfer und 40 Leerkarten für Eigenentwürfe dabei aber nur die Hälfte war glanzveredelt. Ablagepläne gab es nur für zwei Spieler. Die Reisebox sieht auch nicht so aus als ob da was weiß ich wieviel reinpasst.
Wie würde für mich eine Fan Edition aussehen? Sie sollte sich tatsächlich an Fans richten. Sprich: Für Spieler, die die eine oder andere Schachtel von Dominion besitzen. Wozu man als Fan Ablagepläne braucht, weiß ich nicht. Wenn man Karten veredelt, sollten es meiner Meinung nach die hohen Punktekarten und Geldkarten sein. Interessant wären auch solche, wo man den Regeltext weglässt. Nur die große Illustration sollte übrig bleiben. Über die Kartenauswahl könnte man abstimmen lassen.
Leerkarten finde ich zwar interessant aber wenn man solche reingibt sollte man auch Karten mit blauem Rand dazu geben.

Han

Die Neuauflage von China, was wiederum eine Neuauflage von Kardinal und König ist, könnte meiner Meinung nach eine Neuauflage vertragen. Das Spiel fand ich richtig gut. Ein flottes Spiel um Gebietskontrolle, dass durch die dynamische Wertung einen größeren Wiederspielreiz hat und auch zu zweit gut funktioniert. Die Optik gehört meiner Meinung nach aber aufpoliert. Obs der Spielplan, die Karten oder die Spielerfarben sind. Royals vom selben Verlag macht DAS besser und und bitte bitte … Die Zählleiste sollte von links nach rechts gehen nicht umgekehrt. Hört sich nicht dramatisch an aber es ist unglaublich wie mich das gestört hat. Bei jedem ziehen dachte ich nur … Nein … das ist falsch 🙂

Lancaster

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tolles Einsetzspiel mit viel Interaktion. In der Big Box wurde der Spielplan aufgemöbelt. Schön. Für mich ist das nicht genug. Dem Spielertableau würde ein wenig mehr Prunk nicht schaden. Wenn man die Burg ausbaut, sieht es danach nicht viel anders aus als davor. Da könnte man nachbessern.

Lost Cities

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Noch ein Favorit der auf dieser Liste landet. Wieso? Ganz einfach. Macht doch einfach mal eine Auflage mit weißem Rand 🙂
Meine Karten sehen schon seeeehr abgespielt aus 😀

Port Royal – unterwegs

Man gebe um die 60 Karten eine einfache kleine Hülle, wie man sie von anderen Spielkarten, wie z.B. Poker kennt, dann ist es tatsächlich eine „Unterwegs“ Variante des Spiels. Danach senke man den Preis auf 4-5 € und ich wäre froh.

Royals

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auch ein gutes Spiel bei dem es um Gebietskontrolle geht. Tolles Material, alles sehr schön gestaltet. Eine der wenigen Spieleschachteln die man schütteln und schütteln kann, ohne dass was durcheinanderfällt. Es ist auch noch ziemlich zugänglich und erinnert vom Ablauf her an Zug um Zug. Aber genau wie Zug um Zug spielen sich die Partien für mich dann doch zu ähnlich und grade kurz vor Spielende ist es fast wie auf … Schienen *tusch*.
Hier hätten ein paar zusätzliche Elemente dem Spiel gut getan. Gebiete wo man mehrere Farben verwenden und/oder wo sich die Fraktionszugehörigkeit ändern kann oder man hätte einen weiteren Spielplan auf die Rückseite geben können.
Achja … und bitte alle Gebiete in die Landessprache umbenennen 🙂

Stone Age

Dieses Spiel darf hier nicht fehlen. Schönes Spiel. Toll gestaltet und überhaupt und sowieso. Aber an der Spielmechanik könnte man noch ein wenig feilen… die Hungerstrategie ist sehr mächtig, was thematisch eher … Banane … ist.
Ja, ich hab sie „offline“ noch nie bei meinen Freunden gesehen… ja, sie ist nicht unbesiegbar. Wenn ich sie aber gegen meine Freunde spielen würde, würde ich sie vom Platz fegen. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer.
Wenn man schon dabei ist, könnte man das ganze auch als Big Box rausbringen und auf der Rückseite den Spielplan für die Erweiterung draufdrucken und vielleicht noch die eine oder andere Interaktionsmöglichkeit reingeben 🙂

Thurn und Taxis

Thurn und Taxis ist ein Spiel, das aus der Wahrnehmung ziemlich verschwunden ist. Was ich schade finde. Das Spiel an sich ist,  vor allem mit der Mini Erweiterung: Kurier der Fürstin, ziemlich gut. Ich find auch die Gestaltung des Spielplans nicht schlecht aber mit dem Cover werde ich nicht warm. Oh da ist eine Postkutsche … ist jetzt nichts was heute für großen Aufschrei sorgt.
Es gibt in der Spieleszene die Zugnische die auf jedes Spiel wo irgendwie ein Zug vorkommt total abfahren aber ich bezweifle, dass es so etwas auch für Postkutschen gibt.
Man befasst sich im Spiel hauptsächlich mit der Errichtung von Poststationen also … lange Rede …eh scho wissen. Schöneres Cover und wenn man schon dabei ist. Auf der Spielplanrückseite hätte noch ein anderer Plan Platz 🙂