Schlagwort-Archive: Erweiterung

Besuch aus dem Rheingau / Die Sucher

Heute gibt es was Neues! Kurzrezensionen. Ich habe etliche Erweiterungen daheim herumliegen zu denen ich noch meinen Senf dazugeben will. Manche davon sind richtig umfangreich aber andere sehen so aus: Ein paar Karten mehr.
Dafür den Slot eines ganzen Beitrags zu verbraten scheint mir eine Verschwendung zu sein. Deswegen gibt’s zu diesen kleinen Erweiterungen nun kleine Rezensionen.

Heute stell ich euch Erweiterungen für zwei Strategiespiele vor, die bei mir hoch im Kurs stehen. Viticulture und 51st State.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Viticulture: Besuch aus dem Rheingau

Ausstattung & Preis

Verlag: Feuerland (Verlagsseite)
Preis: ca 13€
Inhalt: 80 Karten

Was bringt die Erweiterung?

Ein alternatives Set von Besucherkarten für Viticulture. Sie funktionieren genauso wie die normalen Besucherkarten aber sie haben eine anderen Fokus. Man kommt leichter an Trauben und an Wein und hat Synergien mit ein paar Gebäuden. Dh. viele Extra Siegpunkte bekommt man über die nicht.

Was ist meine Meinung?

Einerseits hat man einen großen Teil der Illustrationen des Spiels wiederverwendet, was schade ist. Andererseits finde ich den Preis für 80 Karten sehr gut. Es sind auch einige wenige Karten dabei die nur mit der Tuscany Erweiterung einsetzbar sind. Die überzeugen mich aber nicht wirklich. Da kann man eigentlich nur Einflussmarker verschieben oder vom Feld nehmen. An sich ist das nichts verkehrtes aber da es nur 3 Karten sind, ist es ziemlich zufällig wer das darf. Zum Beispiel von einem Spieler 3 Einflussmarker vom Spielfeld zu nehmen halte ich für Viticulture richtig fies. Vor allem, wenn das nur eine Karte kann. Die Karte hat auch keinen alternativen Effekt wie es bei den meisten anderen Besuchern der Fall ist.

Ich finde es toll, dass mehrere Karten dabei sind mit denen man an diverse Trauben- oder Weinmarker kommen kann (selbst ohne den entsprechenden Keller) und es gibt auch ein paar Karten die Synergien mit der Weinprobe und der Windmühle haben. Zwei Gebäude die in unserer Runde eher ein Schattendasein führen.

In Summe. Nettes Set.

Ist sie empfehlenswert?

Die Erweiterung ist meiner Meinung nach vor allem was für Spieler die Tuscany nicht wollen, weil es ihnen zu viel wäre. Warum? Die Tuscany Besucherkarten dieser Erweiterung finde ich nicht wirklich gelungen und keins der „Probleme“ die „Vielspieler“ mit dem  Grundspiel haben wird durch dieses Kartenset verlässlich gelöst. Dh. wenn es euch stört, dass ihr auf euren Weinen sitzen bleibt, weil ihr nicht die entsprechenden Aufträge habt oder dass ihr mit dem ganzen Geld nicht besonders viel machen könnt und ihr etwas mehr Komplexität vertragt, dann greift auf alle Fälle zu Tuscany.

Besuch aus dem Rheingau liefern genau das was man erwartet. Ein alternatives Set. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn ihr euch beim spielen denkt: „Schau schon wieder der. Gibt’s nicht was anderes“ würde ich es euch empfehlen. Die Effekt sind andere und können frischen Wind reinbringen ohne die Komplexität zu erhöhen.

Kann man als Alternative mal reinnehmen aber wenn man Viticulture nicht oft spielt, ist es kein Muss.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

51st State: Die Sucher

Ausstattung & Preis

Verlag: Portal Games Deutschland (Verlagsseite)
Preis: ca 12€
Inhalt: 50 Karten.

Was bringt die Erweiterung?

Viele Karten der Erweiterung beziehen sich auf Ruinen die man ausliegen hat und auf die neue Sorte Kontaktkarten. Jeder Spieler hat jetzt einen eigenen Ablagestapel und durch Effekte können die Mitspieler auf die oberste Karte zugreifen.

Was ist meine Meinung?

Kommen wir gleich mal zu den negativen Dingen. Bei ein paar der Karten haben wir es eher mit einem Konzept zu tun. wie z.B. ohne Wumms kein Rumms. Bis jetzt waren es Orte, Fahrzeuge oder Personen mit denen man interagiert hat. Das passte irgendwie besser. Wie will ich eine Amokfahrt plündern oder mit ihr einen Deal abschließen?

Neutrale Punkte? Dadurch, dass ich auf die obersten Karten im Ablagestapel der Spieler zugreifen kann, muss ich auch ein Auge auf die haben, bzw. überlegen welche bei mir oben liegt. Dh. die Züge dauern ein wenig länger, wenn man diese neuen Möglichkeiten gut ausnutzen will. Bei zwei Spielern fällt das kaum ins Gewicht aber je mehr Spieler, desto mehr Ablagestapel, desto mehr Optionen… hört sich logisch an.

Positive Dinge. Das Meiste bleibt wie gehabt. Die neuen Mechaniken finde ich interessant und sie ändern das Spielgefühl schon mehr als die „Erweiterungen“ im Basisspiels. Wie ich schon bei der Rezension dazu gesagt hab, ist es aber nicht so, dass man immer denkt: „Wow…alles neu!“. Ja es wird Partien geben, da werden sie stark genutzt werden aber auch andere wo man sie kaum bemerkt. Das liegt in der Natur der Sache.

Ist sie empfehlenswert?

Wer viel 51st State spielt, hat hier eine kleine Erweiterung die mechanisch bisher die größten Änderungen bietet. Ich würde diese Erweiterung aber nicht empfehlen, wenn ihr das Spiel erst ein paar Mal gespielt habt. Den normalen Ablauf sollte man ohne Probleme draufhaben, bevor man die neuen Elemente dazugibt.

Für die meisten die das Grundspiel nur selten spielen ist es definitiv kein Muss. Erfahrene 51st State Spieler die mehr wollen können getrost zugreifen. Vor allem da diese Erweiterung recht günstig ist im Vergleich zu anderen Mini-Erweiterungen zum Spiel…wenn sie denn verfügbar wären … was sie derzeit nicht sind. Warum 2 Papptableaus so teuer sind muss mir mal jemand erklären … und dann noch der Versand aus D…es funktioniert auch nicht, dass die einfach ein paar Dinger in die Schachtel packen, wenn der Shop meines Vertrauens mit anderen Spielen beliefert wird … aber das ist eine andere Geschichte.

 

 

Advertisements

Viticulture: Tuscany Essential Edition (englische Version)

Wir sind zurück in der Toskana! Die Professionalisierung ist da und neben unseren Verwandten stellen wir nun auch Facharbeiter ein. Wir erweitern unser Weingut um Cafe’s, ein Weinlager, eine Ausbildungsakademie und alles was der PR Abteilung sonst noch einfällt. Jetzt ist ganzes Jahr was los.

Eckdaten

Verlag: Stonemaier Games (Verlagsseite)
Erscheinungsjahr: 2016
Schachtelgröße: 27cm x 22cm x 5,1cm
Preis: ~30€

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

In der Schachtel (diesmal ohne Inlay) findet man ein neues Spielbrett, Zusätze zu den Tableaus, neues Holzzeug und Karten in unterschiedlichen Größen. Die Qualität stimmt genauso wie beim Grundspiel. Es passt alles in die Schachtel von Viticulture.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Größenvergleich: Der neue Spielplan ist um die Hälfte länger

Grafische Gestaltung

Auch hier gilt: mehr vom selben.

Überblick

Erweitertes Spielbrett

Das Herzstück der neuen Erweiterung ist das neue Spielbrett. Was ist neu?

Es gibt nun tatsächlich 4 Jahreszeiten und in jeder kann man Arbeiter einsetzen. Das automatische Ziehen von Besucherkarten als „Herbst“ entfällt so.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Stattdessen gibt es nun eine ganze Tabelle wo man je nach Aufweckreihenfolge in den Jahreszeiten andere Boni bekommt. Wer dann im Winter als erstes passt, darf sich die Startposition für die nächste Runde aussuchen usw.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Oh und was einem noch auffällt ist die Landkarte links unten. Hier kann man über Aktionen Einflussmarker platzieren. Man bekommt einen sofortigen Boni und wer die Mehrheit in einer Region hat, bekommt bei Spielende Siegpunkte.

Zwei Orte auf die ich mich gefreut habe wie ein Kleinkind stelle ich nun auch vor.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf dem Markt kann man ein Ding gegen ein anderes tauschen. Zur Auswahl gibts 2 beliebige Karten, 3 Geld, 1 Siegpunkt, 1 beliebige Traube. Dh. so kann man z.B. 2 beliebige Karten abwerfen und zieht dann 2 beliebige Karten oder man tauscht 1 Traube gegen 1 Siegpunkt oder 3 Geld gegen 2 Karten usw.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der zweite Ort ist der auf dem man Wein für Siegpunkte verkaufen kann ohne einen Auftrag dafür zu haben. Für einen beliebigen Rot- bzw. Weisswein bekommt man 1 Siegpunkt. Ein Rosé bringt 2 Siegpunkte und Sekt sogar 4.

Bauwerkskarten

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf der Rückseite des Spielplans oder mit einer Drafting Variante kann man auch mit den Bauwerkskarten spielen. Dafür bekommt jeder einen kleinen Zusatz den man ans Tableau legt. Durch Aktionen kann man an die Bauwerkskarten kommen und bauen. Auf dem Tableau ist Platz für 2 Bauwerke aber man kann auch auf einem leeren Gebiet ein Bauwerk errichten. Was können die?
Das können zusätzliche Aktionsfelder sein die man nur selbst verwenden kann oder passive Boni oder Boni die bei Jahresende ausgeschüttet werden.

Facharbeiter

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Das letzte Modul sind die Facharbeiter. Aus den 11 Karten wählt man zwei aus und platziert auf jeder einen der zwei grauen Facharbeitermeeple. Anstatt einen normalen Arbeiter auszubilden, kann man nun auch für ein Geld Extra einen der zwei Facharbeiter ausbilden (die Maximalanzahl bleibt trotzdem 6). Jeden Facharbeiter kannst du einmal haben.
Die haben unterschiedliche Fähigkeiten. Der Bauer z.b. darf sich den Bonus einer Aktion nehmen, egal wo er eingesetzt wird oder in welcher Spieleranzahl.

Preis/Leistung

Die Erweiterung für das Spiel kostet 25-30€. Über die Tiefe die man dadurch bekommt, kann man sich echt nicht beschweren.

Meine Meinung

Das alles bezieht sich hier auf die englische Version aber ich rechne damit, dass sie auch auf deutsch genauso kommt. Das meiste wird man also 1:1 übernehmen können.

Tuscany ist eine der besten Erweiterungen für ein Spiel die ich bisher gesehen habe. Punkt. Viticulture war ein schönes Gesamtpaket aus Thema, Ästhektik, Material und Mechanik hat aber auf längere Sicht ein bisschen bei der Spieltiefe geschwächelt.

Diese Erweiterung setzt genau da an und zieht hier die Schrauben merklich fester. 4 verschiedene Jahreszeiten mit unterschiedlichen Einsetzfelder und Aufweckboni. Da muss man sich zu Beginn des Jahres schon einige Gedanken machen. Dann gibts die grandiosen neuen Orte auf denen man Dinge tauschen und Wein ohne Aufträge verkaufen kann. Das eröffnet einem ganz neue Strategien oder verhindert, dass man durch Pech beim Ziehen auf seinen Weinen hocken bleibt.

Was mich überrascht hat ist die Auswirkung davon, dass man nicht automatisch einen Besucher bekommt. Jetzt muss man richtig daran arbeiten oder tatsächlich das Cottage oder den Markt nutzen.

Da das noch zu einfach wäre gibt es die Landkarte auf der man um Einfluss in Gebieten konkurriert. Dafür kanns auch eine Menge Punkte geben. Ich finds genial, dass man jetzt die Weinproduktion fast kompett beiseite legen kann und sich auf PR durch Einflussmarker und Touren durchs Weingut konzentiert.  Ob das klappt? Keine Ahnung aber es ist nicht von Haus aus eine schlechte Idee, wie es das beim Grundspiel war. Such da alle Aufträge für die man keinen ausgebauten Keller braucht. Ich glaub es sind 3 oder 4.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Aber die Erweiterung hört da ja nicht auf. Die Gebäude bringen einen richtig ins Schwärmen. Da ist richtig gutes Zeug darunter und jedes der rund 30 Gebäude ist einmalig. Dh. was man selbst baut, kann kein anderer haben. Da sind so Dinge dabei wie eine Erntemaschine mit der man automatisch alle Felder statt einem aberntet oder eine Schule bei der man sogar Geld bekommt, wenn man einen Arbeiter ausbildet und ihn auch im selben Jahr einsetzen kann oder eine „dezente“ Statue die am Ende jeden Jahres automatisch einen Siegpunkt generiert. Interessant ist auch, dass man mit denen auch Weinbaugebiete überbauen kann, solange dort noch keine Reben sind. Kann man auf alle Weinbaugebiete verzichten? Keine Ahnung aber ich habe die Freiheit es auszubprobieren…genügend Kleingeld vorausgesetzt.

Ich mag auch die neue Art die Spielerreihenfolge festzulegen. Wer als Erster passt darf sich als Erster aussuchen. Macht Sinn.

Wenn es etwas zu bekriteln gibt sind es die Facharbeiter … die sind nicht ganz nach meinem Geschmack. Da sie alles können was ein normaler Arbeiter kann + noch mehr, stellt sich nicht die Frage ob, sondern wann ich sie mir hole und welchen zuerst. Den Spielspass / die Spieltiefe die man dafür bekommt ist für mich nicht so groß wie der Mehraufwand an Sonderregeln die man lernen muss.

Ein kleiner Kritikpunkt … ach das ist mehr ein Wunsch … wären neue Mama + Papa Karten gewesen die Bezug auf die Gebäudekarten oder Einfluss haben. Zwei Mamakarten die einem Bauwerkskarten und irgendwas geben und zwei Papakarten die mit Einfluss in einer 1er oder 2er Siegpunktregion (ohne Bonus) starten würde vollkommen reichen.

Tuscany ist für mich essentiell für das Spiel. Jetzt kann ich Trauben einkaufen oder verkaufe eingelagerten Wein auch so auf dem Markt oder eröffne eine Weinbar. Das bereichert nicht nur das Thema und erzählt immer andere Geschichten sondern liefert auch tolle strategische Optionen.

Empfehlung

Hast du Viticulture? Willst du mehr Tiefe? Dann brauchst du Tuscany!

Monster Pack – King Kong

Wir wenden uns wieder den Riesenmonstern zu. Dieses Mal wird es affig.

Eckdaten

Erscheinungsjahr: 2018
Preis: ca 10€

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ein paar Karten und Pappe von gewohnter Qualität.

Besonderheiten

SAMSUNG CAMERA PICTURES

King Kong kann man in beiden Spielen verwenden. Es sind auch Evolutionskarten für beide Spiele dabei und ganz wichtig Das Empire State Building und der Tokyo Tower.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Das sind nämlich zentrale Bestandteile des Monster Packs. Jeder Turm besteht aus 3 seperaten Teilen.

Ist ein Monster in Tokyo/Manhattan und würfelt vier 1er bzw. Zerstörung, dann nimmt es sich eine Ebene des Turms. Dh zuerst die unterste, dann die mittlere und am Ende die Spitze. Zu Beginn jeder Runde bekommt es jetzt zusätzlich einen Bonus aus Leben / Energie. Ein Monster kann mehrere Ebenen des Turms besitzen. Erklimmt es die Spitze endet das Spiel sofort.

Es können sich mehrere Monster auf einem Turm befinden aber niemals auf derselben Ebene. Wenn ein Monster eine Ebene erklimmen würde, wo schon ein anderes steht, wirft es dieses runter und nimmt ihm das Turmteil weg.

 

Preis/Leistung

Für rund 10€ kann man sich hier wieder nicht beschweren. Es ist mit allem kombinierbar und das Modul ist richtig gut.

Meine Meinung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gibt es negative Punkte? Ja einen: Die Karte „Die Schöne hat die Bestie getötet“ ist nicht 100%ig klar was die Regeln angeht. „du prügelst damit nur das Monster mit der Karte Die Schöne. Treffe ich auch ein Monster außerhalb von Tokyo/Manhttan damit, wenn ich auch außerhalb stehe?

Neutral? Das ist nur eine Kleinigkeit aber wenn man King of Tokyo und King of New York besitzt hat man mit diesem Monster Pack 3 Riesenaffen. Ich habe alles in einer Schachtel und falls Mal der Platz zu eng wird, müssen wahrscheinlich ein paar Monster gehen. Ratet mal wer sicher nicht geht: King Kong!

Was gefällt mir gut? 1. … es ist King Kong … ich mein … was kann man an einem riesigen Affen nicht mögen.
2. Die Türme sind toll. Ich fand schon die Kultisten beim Cthulu Monster Pack schön, weil sie einen ein wenig mehr zum zocken angeregt haben (vor allem wenn man so wie ich für höhere Ergebnisse mehr Kultisten ausspuckt). Die Türme sind noch besser, weil sie eine ganz neue Siegbedingung ins Spiel bringen. Sie ist jetzt nicht einfach zu erfüllen aber sie ist da und komme was wolle … ich will auf diesen verdammten Turm!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

3. Die Schöne. Thematisch ist dieses Element genial umgesetzt. Durch eine Evolutionskarte kommt die Schöne bei King Kong ins Spiel. Solange er die Karte hat, würfelt er mit  1 Würfel mehr. Muhaha… Wird er von einem anderen Monster verdroschen, nimmt dieses Monster die Schöne an sich. Jetzt passiert folgendes. Dieses Monster verliert die Karte ebenfalls wenn es Prügel bekommt. King Kong kann keine Krallen wegwürfeln und verdrischt nur das Monster, dass die Schöne hat.

4. Es passt auch sehr gut mit dem Cthulu Monster Pack zusammen. Da musste man vier gleiche Symbole würfeln für einen Kultisten. Na und was braucht man hier um eine Ebene eines Turms zu bekommen? Richtig …

Was spielerisch gut ist aber thematisch halt nicht perfekt passt ist, dass man den Turm behält wenn man Tokyo/Manhattan verlässt. Stört mich nicht, weils spielerisch so gut ist. Jede Runde Leben zurück zu bekommen ist nicht zu verachten.

Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Die Türme kann man auch immer mit rein nehmen. Schöner Zusatz. King Kong ist halt King Kong. Viel weiter drüber geht es bei Riesenmonstern ja kaum.

Empfehlung

Ein einfacher Zusatz für die Spieleserie. Wer nur ein Spiel hat, hat hier trotzdem was einfaches, dass eine komplett neue Siegbedingung mit einfügt. Nicht zu verachten.

Vielen Dank an HUCH für das Rezensionsexemplar!