Schlagwort-Archive: Kosmos

5-Minute Dungeon

Wir sind wieder Mal als Heldengruppe in einem Dungeon unterwegs und stellen uns allerlei Hindernissen. Dieses Mal aber in Echtzeit mit ziemlich knackigem Zeitlimit.

Eckdaten

Autor: Connor Reid
Illustrationen: Alex Diochon
Verlag: Kosmos (Verlagsseite)
Erscheinungsjahr: 2017
Spieleranzahl: 2 – 5
Dauer: 5 Minuten 🙂
Schachtelgröße: 27cm x 27cm x 7cm
Preis: ca 25€

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Sehr gut. Gute Karten und richtig tolle Tableaus. Etwas Platz wäre aber noch in der Schachtel.

Grafische Gestaltung

Die Illustrationen und Kartengestaltung sind sehr gut gelungen.

Aufbau

Spielfeldgröße: nicht der Rede wert
Aufbauzeit: ca 2:00 min

Thema

Wir kämpfen uns gemeinsam durch ein Verlies. Es gilt 5 Bosse mit aufsteigender Schwierigkeit zu besiegen.

Besonderheiten

Zu Spielbeginn stellt man sich dem Baby Barbaren und kämpft sich dann bis zum Dungeon Overlord vor.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Die 5 Bosse

Je nachdem auf welchem Schwierigkeitsgrad wir uns befinden, müssen wir mehr oder weniger Karten schaffen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Auf der Rückseite sieht man die Zusammensetzung des Dungeon Decks. Das Deck des Baby Barbaren besteht auf der niedrigsten Stufe aus 14 Karten. Das Deck des Endbosses aus 30. Die Zeit ändert sich nicht.

dann wählt sich jeder Held eines der 5 Decks und nimmt sich das Tableau in der Farbe. Nimmt man sich Gelb, so kann man zwischen Paladin und Walküre wählen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Für das gelbe Deck gibt es zwei Charaktere. Die Walküre und den Paladin. Sie unterscheiden sich in ihrer Fähigkeit

Die Charaktere unterscheiden sich in den Spezialfähigkeiten obwohl die wichtigsten davon auch doppelt vorkommen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Die 5 gängigen Symbole.

Ein Heldendeck besteht aus Karten die eines der 5 Symbole tragen und ein paar Spezialkarten. Die Zusammensetzung jedes Decks ist anders. Ein Krieger hat z.b. mehr Schwerter im Deck, ein Magier hingegen kaum welche.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wie läuft das Spiel ab? Einfach. Dungeon Deck bilden, Timer starten, oberste Karte aufdecken und los gehts. Man muss die Symbole ablegen die auf der Karte angegeben sind. Wer das macht ist egal. Es sind immer alle gleichzeitig dran.
Hat man Karten ausgespielt, zieht man wieder auf das Handkartenlimit nach. So kämpft man sich durch den Dungeon vor.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Sonderkarten unterscheiden sich von Deck zu Deck. Hier ist mein Liebling. Die Heilige Handgranate.

Die Helden gewinnen, wenn sie denn Boss am Ende erledigen. Sie verlieren, wenn die Zeit abläuft, wenn kein Spieler mehr Handkarten hat oder wenn eine Karte nicht besiegt werden kann.

Einstieg & Wiedereinstieg

Regelumfang: kurz und knapp
Einarbeitungszeit: Die Spielregel ist gut geschrieben. Hier gibt es nichts zu beanstanden.

Preis/Leistung

Das Spiel ist für ~25€ zu haben. Dafür bekommt man recht umfangreiches Material.

Meine Meinung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Beginnen wir gleich mit meinem größten Kritikpunkt. Der Humor der Karten geht manchmal nicht auf. Hier haben wir im englischen wahrscheinlich einen Armsdealer, was sich mit Waffenhändler oder eben wortwörtlich übersetzen lässt. Sowas lässt sich eben nicht 1:1 ins Deutsche übertragen ohne die Grafik zu verändern.

Das war alles? Nein … nicht ganz. Auf- und Abbau dauern fast so lange wie eine ganze Partie 🙂 Also sollte man doch eher 10 Minuten einplanen. Last but not least. Ich mag die Heilige Handgranate…aber es ist irgendwie kein Höhepunkt, wenn sie den Endboss besiegt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der Rest des Spieles hat mir für ein kooperatives Echtzeitspiel (etwas das mir jetzt nicht so liegt) gut gefallen. Das Zeitlimit ist richtig knackig. In den höheren Schwierigkeitsgraden hat man unter 10 Sekunden pro Karte. Das muss richtig flott gehen. Bis man das schafft vergehen einige Partien.
Meine anfängliche Befürchtungen, wegen des recht schmalen Dungeon Decks haben sich nicht bewahrheitet. Ja man sieht die gleichen Karten immer wieder aber du hast gar keine Zeit um zu merken, dass das wieder der Karpaltunnel war….schnell …Symbole…Wir brauchen ein Schwert! … ich werf ab – du ziehst 4 Karten nach … hab ein Schwert! …nächste Karte …

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Meine Lieblingskarte

Der Kernmechanismus ist eigentlich sehr simpel. Handkarten verwalten und entsprechend ablegen. Fügt man aber Echtzeitelemente hinzu … In Sekundenschnelle muss man sich mit den anderen absprechen. Es hat auch nicht die Schwachstelle die andere kooperative Spiele haben: Ein Spieler der allen sagt, was sie zu tun haben. Hier ist 1. nicht die Zeit dafür und 2. weiß man nicht was die anderen auf ihrer Hand haben.
Was man gerne vergisst sind die Anforderungen des Endbosses. Die sollte man auch irgendwie im Hinterkopf behalten….mir gelingt das aber nicht 😀 … oooh heilige Handgranate wie sehr ich auf dich setze 🙂

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Im App Store gibt es auch eine dazu passende App. Die ist eigentlich nur ein Timer, mit ein wenig stimmungsvoller Musik und man kann aus 3 Sprechern auswählen. Einen davon hab ich sofort erkannt. Der Typ von den Honest Trailers 🙂 Die App ist zwar auf Englisch aber das stört nicht.

In Summe haben wir hier ein sehr unterhaltsames Echtzeit Spiel, dass den Adrenalinspiegel schon mal in die Höhe schraubt. Es wird in unserer Runde kein Dauerbrenner werden aber es ist immer wieder erfrischend und bis man alle Bosse auf allen Schwierigkeitsgraden besiegt hat, ist man eine ganze Weile beschäftigt.

Befriedigend+

 

Empfehlung

Gefallen euch Echtzeitspiele? Fantasy? Tja dann nehmt es Mal unter die Lupe.

Wer mit Echtzeitelementen aber nichts anfangen kann und nur des Themas halber vorbei schauen will, wird wahrscheinlich enttäuscht sein.

Vielen Dank an Kosmos für das Rezensionsexemplar!

Game of Quotes

Die ganze Welt ist Bühne sagt ja ein berühmtes Zitat von Baron Münchhausen. Dann wird es aber auch mal Zeit, dass wir alle möglichen Leute auftreten und Unfug sagen lassen.

Eckdaten

Autor: Marc-Uwe Kling
Gestaltung: Roman Klein, Alexander Klein, Bluguy Grafikdesign
Verlag: Kosmos (Verlagsseite)
Erscheinungsjahr: 2017
Spieleranzahl: 3 – 6
Dauer: ca 20min
Schachtelgröße: 18,1cm x 13,2cm x 4,2cm
Preis: ca 15€

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Karten, Karten, Karten und ein paar Pappplättchen und ein Block.

Grafische Gestaltung

Es gab keinerlei Probleme mit der Lesbarkeit, Ikonographie und ähnlichem.

Aufbau

Spielfeldgröße: 😀
Aufbauzeit: 1min

Besonderheiten

Man kann jetzt diesen Abschnitt lesen oder sich das Spiel erklären lassen.

In diesem Spiel geht es darum Zitate, möglichst witzig, falschen Personen zuzuordnen.
Das Spiel wird über 4 Runden gespielt die immer ein klein wenig anders ablaufen. Ich erklär Runde 1.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Der Ablauf der vier Runden

Von seinen Handkarten wählt jeder Spieler ein Zitat aus und legt die Karte verdeckt vor sich ab.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Welche der Quellen auf der rechten Seite passt am witzigsten zum Zitat links? Nimmt man z.B. die Karte ganz oben kann man sich zwischen „Das Dschungelcamp“ oder „eine Reality-TV-Show“ entscheiden. Nicht beides.

Dann gibt man die restlichen Karten an den nächsten Spieler weiter. Von diesen Karten wählt man nun die Karte aus die eurer Meinung nach am witzigsten ist. Haben das alle gemacht wird zuerst das Zitat aufgedeckt und danach die „Quelle“.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Für jden Spieler gibt es einen Rundenübersicht, vier Marker und den Block den man für Runde 3 und 4 braucht

Verdeckt gibt nun jeder einen seiner witzig oder witzig/witzig Marker an einen Spieler.

In den weiteren Runde, dreht sich die Reihenfolge der Aktionen ein wenig. Runde 3 und 4 haben noch eine Besonderheit. Hier darf man selber Quellen aufschreiben.

Wer am Ende die meisten witzig Marker hat gewinnt.

Einstieg & Wiedereinstieg

Regelumfang: superwenig
Einarbeitungszeit: supersimpel

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Ein Seite der Spielregel ist wie eine Geschichte aufgebaut. Auf Der Rückseite ist das ganze nochmal übersichtlich dargestellt

Preis/Leistung

Das Spiel ist für ca. 15€ zu haben. Dafür bekommt man eine Schachtel die sehr gut mit Karten gefüllt ist. Man bekommt 170 Karten mit Zitaten und Quellen. Die Karten sind beidseitig bedruckt. Das macht 340 Zitate und Quellen. Viel Wiederspielpotential also und meiner Meinung nach, das Geld wert.

Meine Meinung

Dieses Jahr scheint das Partyjahr zu werden 🙂  Nachdem ich schon einige sehr einfache Spiele auf dem Tisch hatte, geht es nun mit Game of Quotes in selber Manier weiter.
Was soll ich sagen. Auch hier haben wir einen kleinen Hit.
Ich dachte ja immer. Drafting kann nicht einfacher sein als bei Sushi Go … Wie ich mich getäuscht habe. Auch hier wird das sehr schön verwendet und zwar nicht um irgendwie was zu sammeln, sondern nur um witzig zu sein (oder es zumindest zu versuchen). Bevor es mit noch mehr Lob weiter geht – ein wenig so irgendwie … Kritik.

Micht stören die Wertungen. Wenn vor einem Spieler am Ende keine witzig Marker liegen, ist das schon nicht so lustig. Da ertappe ich mich dabei, wie ich Spielern Marker zuschanze, obwohl ich andere Kreationen witziger finde. Wie immer gibts eine einfache Lösung. Die Punkte einfach weglassen und spielen solange man Spaß hat.
Man sollte auch nicht davon ausgehen, in jeder Hand die man bekommt nur Spaßgranaten zu haben. Da kann auch Mal ein Rohrkrepierer darunter sein. Aber durch das Draften gibt es zumindest immer 1-2 gute Witze am Tisch.
Apropos Witze. Man wird natürlich erfolgreicher, wenn man das ganze auch wie einen Witz mit Pointe erzählt und nicht nur monoton runter liest.
Das Spiel hat auch das Potential, dass man, um zu gewinnen, jemandem keine Punkte gibt. Aber dafür gibts die gleiche Lösung wie oben.
Wir schalten wieder zurück zum Lob.

Es macht Laune und ist aber kein Spiel, dass man jedes Mal an einem Spieleabend hervorholt. Höchstens als lustiges Ende. Ich finde es besonders gut, wenn man Freunde zu Besuch hat…Man lädt jemanden ein, isst, trinkt und quatscht für ein paar Stunden. Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt wo einem eigentlich keine interessanten Gesprächsthemen einfallen, es aber noch zu nett ist um nach Hause zu gehen aber die Gäste sind keine Spielenthusiasten: Die perfekte Zeit für Game of Quotes. Man kann sofort einsteigen und verbringt aber auch nicht Stunden mit einer Partie. Man lacht, hört Namen und Zitate und spielt entweder weiter oder hat das eine oder andere neue Gesprächsthema gefunden.

Game of Quotes ist ein lockeres Spiel für zwischendurch, dass auch gut für Spielemuffel geeignet ist. Es hat jetzt keine besondere „Tiefe“ oder großartige taktische Elemente. Wenn man tatsächlich taktisch  und auf Sieg spielt, schadet dass dem Spielvergnügen sogar. Spielt man es nur Spaß halber gefällt es mir gut.

Empfehlung

Wenn ihr ein einfaches Spiel sucht, bei dem es egal ist wer gewinnt und dass euch zum Lachen bringt. Schaut es euch an. Das Spiel ist aber nichts für Kinder 🙂

 

 

EXIT – Die verlassene Hütte (spoilerfrei)

Wir sind mit unserem Auto unterwegs zu einem Spieletreffen. Hach wie ich diese Straßen durch den Wald hasse. Immer diese Gefahr von Rehen oder schlimmerem … Wildschweine zum Beispiel und dauert faselt der lange Lulatsch neben mir etwas davon, dass die Motorkontrollleuchte leuchtet… Der soll mal besser den Mund halten … PUFF.

Mist … das Auto ist hin. Jetzt fangt es auch noch an zu regnen. Am besten stellen wir uns bei den Bäumen unter. Hey! Moment mal … das da hinten sieht sieht aus wie eine Hütte … Da finden wir sicher Unterschlupf.

Eckdaten

Autor: Inka Brand, Markus Brand
Cover Illustration: Silvia Christoph
Illustration: Franz Vohwinkel
Verlag: Kosmos (Verlagsseite)
Erscheinungsjahr: 2016
Spieleranzahl: 1-6
Dauer: 45 – 90min
Schachtelgröße: 18cm x 13xm x 4cm
Preis: ca 12€

Ausstattung

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Dekodierscheibe und das Büchlein unseres „Gastgebers“

Im Spiel findet man zwei Heftchen, eine Dekodierscheibe Karten, Karten, Karten, und „seltsame“ Plättchen. Als zusätzliches Spielmaterial wird noch Stift und Papier empfohlen und eine Schere wäre auch eine gute Idee.

Grafische Gestaltung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die grafische Gestaltung ist gut gelungen und vermittelt ein wenig die Grundstimmung in dieser Hütte.

Aufbau

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Rätsel- und Lösungskarten

Spielfeldgröße: Eigentlich braucht es wenig Platz aber um alles schön zu ordnen ist mehr besser 🙂
Aufbauzeit: nicht so wichtig, da man es ja sowieso nur einmal spielt.

Thema

Wir sind mit dem Auto unterwegs aber es gibt natürlich genau in einer Gegend den Geist auf in dem es kein Handynetz gibt. Zum Glück finden wir eine Hütte … die alt und verlassen ist … Natürlich halten wir es für eine gute Idee, die Nacht darin zu verbringen. Ich meine … was könnte denn schief gehen? Hab ich nicht Recht!
Am nächsten Morgen werden wir wach. Die Tür nach draußen ist aber verschlossen und wir finden eine Botschaft vor in der uns jemand Unbekanntes dazu auffordert seine Rätsel zu lösen … sonst… Naja das wollt ihr nicht wissen … bzw. man erfährt es auch nie.

Besonderheiten

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nachdem man die Regeln gelesen und das Spiel aufgebaut hat, darf man das Büchlein aufschlagen und es kann losgehen. Schon auf der zweiten Seite ist eine Rätselkarte mit Buchstaben aufgedruckt. Diese nehmen wir heraus und drehen sie um. Dann versucht man dieses Rätsel zu lösen. Die Lösung ist immer ein dreistelliger Code. Diesen stellt man auf der Decodierscheibe ein. In einem Fenster der Scheibe sieht man dann eine Zahl. Man sucht diese Lösungskarte heraus. War es falsch – Karte wieder heinplatzieren und weitertüfteln. Ist es eine Lösung so müssen wir nur noch angeben welches der vielen verschlossenen Objekte wir mit diesem Code öffnen wollen. Ist auch das richtig öffnen wir das Objekt und finden weitere Rätsel. So hangelt man sich zum finalen Code vor.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Die Hinweiskarten zu den verschiedenen Rätseln

Steckt man fest, so gibt es Hinweiskarten für jedes Rätsel. Zwei Tipps kann man sich holen und die letzte Karte ist die Lösung.

Aber für jeden Hinweis erhalten wir am Ende der Partie Abzüge bei den Punkten.Achja … nebenbei läuft die Zeit und je nachdem wie lange man braucht erhält man bei Spielende weitere Abzüge.

Einstieg & Wiedereinstieg

Regelumfang: Wenig
Einarbeitungszeit: sehr kurz

Preis/Leistung

Für etwas mehr als 10€ bekommt man dieses Spiel. Ich finde den Preis sehr gerechtfertigt. Man kann es zwar nur einmal spielen aber wer schon einmal einen so einen EXIT Room gespielt hat weiß, dass das recht teuer werden kann und genauso lange dauert. Natürlich ist es in einem echten Raum ein etwas anderes Gefühl aber so als Lite Variante ist das schon sehr gut.
Sich verbrauchende Spiele sind derzeit ein Spieletrend und wer dem skeptisch gegenüber steht, der kann hier recht günstig einen Eindruck davon gewinnen, wie sowas abläuft.

Meine Meinung

Beginnen wir bei dem, was mir nicht gefallen hat. Das Thema ist, abgesehen von den Illustrationen, nicht vorhanden. Ein paar Dinge im Thema machen eigentlich recht wenig Sinn.

Neutral? Ob es wirklich gut mit 5-6 Leuten spielbar ist bezweifle ich. Man arbeitet meistens immer an einem Rätsel und manche sind davon auf 1-2 der kleinen Karten zu finden. Ob da alle hinsehen … naja. Zu dritt ging es wirklich gut.

Das Spiel hat insgesamt sehr viel Laune gemacht. Die Art und Weise wie die Dekodierscheibe und die Karten funktionieren gefällt mir gut. Die Rätsel sind fordernd aber nicht überfordernd. Man hat die ganze Zeit das Gefühl, dass die Zeit rennt und rennt. Dieses Gefühl eines richtigen Raumes wird hier sehr gut eingefangen. Was mir hier im Spiel wesentlich besser gefällt ist, dass ich hier länger brauchen kann und muss nicht kurz vor Ende das Feld räumen, weil man etwas nicht so schnell kapiert hat. Ich hätte sofort Lust ein weiteres davon zu spielen.

Gut+

Empfehlung

Wer gerne knobelt und mit anderen gegen die Uhr spielen will, nicht fragen – kaufen. Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass man es gut alleine spielen kann, falls es niemand anders in der Gruppe interessiert. Für das Geld wird man gut unterhalten.

 

Vielen Dank an Kosmos für das Rezensionsexemplar!