Schlagwort-Archive: Dominion

Top10+10 Update Teil2

Heute aktualisiere ich meine Top10 Spiele die ich nur mit gewissen Erweiterungen spiele. Teil 1 findet ihr hier. Warum gibt es für diese Spiele eine eigene Liste?
Es ist beinahe unfair ein Spiel mit vielen Erweiterungen mit einem zu vergleichen, dass nur  für sich alleine steht.

In dieser Liste hat sich wieder mehr getan als in der anderen. Satte 5 Titel fallen hier raus.

Die Liste müssen leider verlassen:

Qwixx
Der nächste Block ist leer aber ein anderes Würfelspiel hat dieses Jahr ein Mega Comeback hingelegt.

Die Zwerge
Hat viel Konkurrenz im kooperativen Bereich bekommen. Ein paar von denen haben es in die Top10 geschafft. Die Zwerge muss nun leider den Platz räumen.

3 Spiele die die Top 10 knapp verfehlt haben:

Alhambra
Einer meiner Lieblinge fällt das 1. Mal unter die Top10.  Ich kann nicht genau sagen warum. Ich mag es immer noch sehr aber es war eben kein Alhambra Jahr. Ebenso wie:

Carcassonne
Noch einer meiner All Time Favorites fällt knapp unter die Top10. Meine besser Hälfte war im letzten Jahr sehr spielemufflig … wenn das ein Wort ist. So kam unser gemeinsames Lieblingsspiel leider nur sehr selten auf den Tisch. Zu selten um es in der Top10 zu lassen.

Concordia
Muss dieses Jahr seinen Platz räumen. Andere Strategietitel haben ihm den Rang abgelaufen. Nur nicht WEINen.

Ich heiße in den Top10 willkommen:

Arkham Horror: Das Kartenspiel

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dieses Spiel vereint für mich mehrere Dinge. Es erzählt eine Geschichte. Es hat einen Kampagnenmodus. Es erweitert sich ständig. Ich baue mein Deck vorher zusammen und kann unterschiedliche Strategien fahren. Ich behalte mein Deck durch die Kampagne und schraube nur an Ecken und Enden. Die Geschichte kann mehrere Ausgänge haben. Es ist kooperativ und solitär spielbar. Mein meistgespieltes Spiel des Jahres 2017 und das obwohl ich es erst im Herbst gekauft habe.

Cyclades

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Hier haben wir ein spannende Mischung aus einem Strategie-/Taktikspiel und Gebietseroberung/Kampf wie z.B. in Risiko. Das Grundspiel alleine ist schon super aber ich finde mit der Monuments Erweiterung flutscht es noch besser.

King of Tokyo
The King is back. Würfelzocken vom feinsten. Meine must have Erweiterung ist wider Erwarten nicht Power Up sondern die Kultisten Plättchen aus dem Cuthulu Monster Pack. Die kann ich auch mit den totalen Neulingen verwenden. Es ist jetzt nichts übermäßig Großartiges, sondern nur eben ein kleiner Anreiz. Na komm ein biiisschen was kannst du doch riskieren…schau…dann bekommst du ein Plättchen mit dem du flexibler bist…Ihr wisst was ich meine 🙂

SAMSUNG CAMERA PICTURES

T.I.M.E Stories

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nach dem Debakel im Jahr 2016, wo der Verlag es nicht geschafft hat regelmäßig die Fälle neu aufzulegen, war letztes Jahr alles gut. Alle bisherigen Fälle (Stand Dezember 2017) sind top. Jeder ist auf seine Art anders.  Mehr dazu: hier. Die neuen Fälle sind schon auf dem Weg zu mir.

Viticulture Essential Edition
Viticulture ist ein schönes Spiel. Mit der Erweiterung Tuscany wird daraus ein schön geiles Spiel. Viticulture ist Layla von Clapton Unplugged. Ein richtig toller Song. Tuscany ist das Original mit E Gitarre und Klavier. So ein Song wo’s dir nun Mal die Schuhe auszieht.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der Rest vom Schützenfest

Catan
Klassiker. Dank der Legende der Seeräuber ist es im letzten Jahr ziemlich oft auf dem Tisch gelandet obwohl ich trotzdem die kleinen Module wie das beste Freunde Szenario, die Helfer von Catan oder den Hafenmeister bevorzuge. Bin gespannt was sie sich dieses Jahr für Städte+Ritter einfallen lassen 🙂

Dixit: Odyssey
Noch immer eines meiner liebsten Partyspiele. Man wird aber nach einer Weile Erweiterungen brauchen.

Dominion
Wundert keinen, dass das auf der Liste steht. Schönes Wettpuzzeln.
Lieblingserweiterungen: Empires, Abenteuer

Kingdom Builder
Ähnlich wie bei Dominion aber noch einsteigerfreundlicher. Marshlands hab ich dieses Jahr angespielt und obwohl ich nicht immer mit dem neuen Spielplan spielen muss, die neuen Kingdom Builder Karten sind immer mit dabei. Crossroads ist die andere Erweiterung die immer reingemischt wird.
Lieblingserweiterung: Crossroads, Marshlands (Die KingdomBuilder Karten)

Port Royal
Das Abenteuer beginnt und Unterwegs waren nicht für mich. Das tut dem Spaß an Port Royal und Ein Autrag geht noch aber keinen Abbruch. Tolles Zockerspiel mit guter Interaktion und Spieltiefe.

 

Advertisements

Der große Dominion Reiseführer – Teil 2

Im letzten Teil habe ich kurz die Erweiterungen vorgestellt.
Heute gebe ich meine Empfehlungen ab. Ich empfehle immer 2 Boxen nach verschiedenen Aspekten.  Wenn möglich gebe ich als 2. Box auch eine Empfehlung für fortgeschrittene Spieler ab. Das betrifft dann eine der 3 anspruchsvolleren Erweiterungen Dark Ages, Abenteuer und Empires.

Da Nachtmusik noch nicht erhältlich ist, schreibe ich dazu natürlich nichts. Das werde ich später nachholen.

 

Gimme More!

Diese Empfehlung geht an Spieler die das Grundspiel besitzen und den grundsätzlichen Ablauf und das Spielgefühl von Dominion beibehalten wollen. Möglichst keine großen Änderungen, zu exotische Karten, Zusatzmaterial oder ähnliches.

Erste Wahl: Die Intrige (2. Edition)
Die Intrige ist eine klassische Erweiterung. Ein bisschen mehr Entscheidungen und  etwas mehr Interaktion aber sonst bleibt das ursprüngliche Spielgefühl erhalten. Karten wie der Handlanger und Verwalter sind typisch. Je nach Spielsituation kann man sie anders verwenden aber die einzelnen Effekte an sich sind jetzt nicht großartig anders. Es fällt leicht die Karten in das Grundspiel zu integrieren.

Fortsetzung: Die Gilden
Eine kleine Erweiterung. Sie führt zwar Metallmünzen ein, die das bezahlen einfacher machen aber sonst bleibt es ziemlich bodenständig.

Something old, something new, something borrowed something blue

Diese Auswahl steht ein bisschen im Gegensatz zu der vorigen. Wollt ihr ein anderes Spielgefühl. Etwas neues aber ihr wollt euch nicht auf irgendwas spezielles (siehe andere Empfehlungen) festlegen. Mit den 2 Erweiterungen macht ihr dann nichts falsch und bekommt von allem was.

Seaside & Blütezeit
Ich werde mich hier nicht auf eine Reihenfolge festlegen. Ob man zuerst die neuen Aktionskarten und Planungsmöglichkeiten von Seaside oder den Wohlstand und Punkteüberfluss von Blütezeit will, bleibt einem selbst überlassen.

Du bekommst Punkte, du bekommst Punkte und du bekommst Punkte

Mögt ihr, dass im Grundspiel die Gärten der Jagd nach Siegpunkten einen neuen Dreh geben? Wollt ihr mehr davon? Dann würde ich zu folgenden Sets greifen.

Erste Wahl: Intrige (2. Edition)
4 weitere Punktekarten. Davon 3 die auch gleichzeitig einen anderen Kartentyp haben. Das bringt hier frischen Wind rein.

Fortsetzung: Blütezeit
Kolonien und Siegpunktmarker sorgen dafür, dass man über den lukrativsten Weg neu Nachdenken muss.

Fortsetzung, anspruchsvoller: Empires
Landmarken. Landmarken liefern so eine Vielzahl von neuen Siegbedingungen und es gibt viele Möglichkeiten an Siegpunktmarker zu kommen und es gibt auch noch die Schlösser. Ein Kartenstapel der aus 8 verschiedenen Schlössern besteht. My home is my Schloss … wie man so schön sagt.

I wü Äktschn

Wollt ihr Aktionskarten die tolle Sachen machen? Dann seid ihr hier richtig!

Erste Wahl: Seaside
Fast jede Karte macht etwas einzigartiges, was man so aus dem Grundspiel noch nicht kennt. Da kommen neue Tableaus und Marker ins Spiel und hey … es gibt sogar einen neuen Aktionstyp.

Fortsetzung: Mixbox
Die Mixbox bietet einige sehr tolle Aktionen. Wie der Golem, die junge Hexe, das Turnier oder andere Exoten. Mit vielen kann man Ketten bilden oder es wird die Vielfalt belohnt.

Fortsetzung, anspruchsvoller: Abenteuer
Es gibt mehr Dauerkarten, Reisende, Reservekarten und manche schräge Aktion. Was dem ganzen noch die Krone aufsetzt. Es gibt Karten die Aktionen durch Marker verändern können und Ereignisse die zusätzlich für alle da sind.

Money makes the world go round

Geht ihr gerne mit einem Batzen Geld in die Kaufphase? Dann würde ich folgende Boxen empfehlen.

Erste Wahl: Blütezeit
Eine Menge neuer Geldkarten die zusätzliche Effekte haben. Dazu noch Platin. Satte 5 Geld auf einer Karte und Banken die theoretisch sogar noch höhere Werte schaffen.

Fortsetzung: Die Gilden
Metallmünzen … Jep … Während des Spieles sammelt man Münzen die nach belieben wie Kupfer ausgegeben werden können. So kann man dann in Zügen eine Menge Zusatzzeug auf den Tisch bringen.

Fortsetzung, anspruchsvoller: Empires
Noch mehr Geldkarten und nun gibt es sogar Karten für die man später bezahlen kann. Yeeeah…

Boah … schau … die Farben … sooo bunt

Diese Empfehlungen widmet sich an die Spieler die gerne eine buntere Auslage hätten. Also mehr Punktekarten, Reaktionen, Geldkarten und auch neue Kartentypen.

Erste Wahl: Hinterland
Hinterland liefert von vielem etwas. 3 neue Punkte-, Reaktions- und Geldkarten. Teilweise überlappt sich das ganze sogar.

Fortsetzung: Seaside
Hier gibt es orangene Dauerkarten und auch eine Hybridkarte.

Fortsetzung, anspruchsvoller: Abenteuer
Dauer-, Reserve-, Reaktions- und Punktekarten. Hier geht es sehr bunt zu.

Deckplanung

Überlegt ihr gerne genau, welche Karten und wieviele davon ihr in euer Deck packt? Ist was anderes in der Auslage besser? Was ist der effizienteste Weg? Dann rate ich euch zu diesen Erweiterungen.

Erste Wahl: Mixbox
Trankkarten sind oft recht stark. Dafür muss man aber zumindest einen Trank besitzen und da muss man schon rechtfertigen, dass das kein Silber ist. Für die Vielfaltskarten gilt auch. Welche anderen Karten kann ich brauchen? Wieviele dieser Vielfaltskarten brauch ich damit es effizient bleibt.

Fortsetzung: Hinterland
Hinterland bringt gleich eine andere Spielweise hinein. Üblicherweise versucht man schmale Decks zu haben. Hinterland hilft einem viele Karten zu bekommen und durch dicke Decks zu manövrieren. das macht es schwerer zu sagen, was effizient ist? Provinzen durch Gold? Provinzen durch Tonnen von Silber? Schnell 3 Stapel leeren?

Fortsetzung, anspruchsvoller: Dark Ages
Apropos Effizienz. Bei einigen Karten in Dark Ages gilt nicht nur, ob man sie überhaupt haben will sondern auch noch wie lange? Ja, die Ratten helfen dir schnell schwache Karten loszuwerden aber was machst du dann mit einem Deck voller Ratten.

Bis ana reat

Kreuzt ihr lieber direkter die Klingen mit euren Mitspielern, dann empfehle ich folgendes

Erste Wahl: Intrige
Mit Maskerade werden Karten weitergetauscht. Der Trickser entsorgt Karten von gegnerischen Decks, Die Herumtreiberin kann Karten anderer Spieler vom Müll klauen. Ja … so kanns gehen

Fortsetzung: Mixbox
Mit Bessesenheit kann mit den Zug eines Mitspieler kontrollieren. Das Turnier erlaubt das Duellieren um die besten Belohnungen. Mit dem Harlekin kann man gute Karten der Mitspieler auch nehmen oder man gibt ihnen noch eine schlechte Karte.

Fortsetzung, anspruchsvoller: Dark Ages
Dazu passt auch ganz gut Dark Ages. Ritter die Karten entsorgen, Raubzüge, Kultisten und co. Aber im Gegenzug gibts auch viele Karten die davon profitieren entsorgt zu werden und solche mit denen man vom Müll stibitzen kann.

Ich hoffe ihr könnt mit diesen Tipps etwas anfangen und findet so die Erweiterungen die am besten zu eurem Spielstil passen.