Archiv der Kategorie: Spieltipps

Second Hand Spielsammlung

Nachdem ich in letzter Zeit wieder Spieleempfehlungen für verschiedene Zielgruppen gegeben habe, gibts heute eine Empfehlung für Spiele die man recht günstig auf dem Second Hand Markt bekommt. Nicht jeder will 40+€ für ein Spiel ausgeben.

Ich habe mir angeschaut, welche Spiele man öfter als einmal findet (die kann man ja nur schwer empfehlen) und habe davon den durchschnittlichen Preis genommen. Hier war mir wichtig, dass schon ein schöner Unterschied zum Kaufpreis besteht.

Alle Spiele haben ein recht niedriges Einstiegsniveau. Die Gesumtsumme in meinem Beispiel beträgt 93€ (Alle Spiele bis auf eins kosten 10€). Ich hab das diesmal nach Kategorien geordnet. Rausgekommen sind 10 Kategorien und 13 empfohlene Spiele . Bei 3 Kategorien habe ich jeweils 2 Spiele auf die Liste gesetzt, weil ich mich zwischen ihnen nicht entscheiden konnte.

Wie immer gilt: Ich verlinke auf meine Rezension (so es eine gibt) oder auf die Seite der aktuellen Verlage (bei manchen gibt es mehrere Auflagen von verschiedenen Verlagen).

 

Auf Achse

Kategorie: Dinge aufsammeln und abliefern
In diesem einfachen Spiel brettern wir mit unserem LKW durch die Landschaft, sammeln an Orten Waren auf und bringen sie zum Ziel um Aufträge zu erfüllen. Wenn wir neue Auträge wollen können die Mitspieler einen unterbieten.

Bluff

Kategorie: Bluffen (wow…überraschend)
In diesem Spiel würfeln wir und versuchen über unser Würfelergebnis zu bluffen.

Camel Up

Kategorie: Wetten
Man wettet auf Kamele in diesem Spiel, dass sich sowohl für Parties als auch für lockere Runden eignet.

Hanabi (ca 3€)

Kategorie: Kooperativ
In diesem einfachen Spiel versuchen wir gemeinsam Zahlenreihen abzulegen. Der Clou: Man sieht seine eigenen Handkarten nicht sondern nur die Karten der Mitspieler.

Ice Cool

Kategorie: Geschicklichkeit
Hier schnippen wir unsere Pinguine in der Gegend herum.  Deren Flugverhalten ist aber nicht ganz so einfach abzuschätzen wie man gerne hätte.

Nobody Is Perfect

Kategorie: Kreativ
Der Erzähler liest z.B. einen Begriff von einer Karte vor. Jetzt schreiben alle anderen auf, was ihrer Meinung nach der Begriff ist. Der Erzähler schreibt die richtige Lösung auf. Er liest danach alle Antworten vor und man versucht auf die richtige Antwort zu tippen und die eigene Antwort so zu wählen, dass man möglichst viele Mitspieler auf die setzen.

Torres

Kategorie: Räumliches Planen, kein Glücksfaktor
Ein sehr schönes Spiel, bei dem wir Burgen auf dem Spielplan bauen. Mit einer Regelvariante (die in der Anleitung beschrieben ist) gibt es keinen Glücksfaktor.

Kategorie: Ressourcen verwalten

Die Säulen der Erde
Wir schicken unsere Baumeister aus, um Aufträge für uns zu erledigen, Arbeiter besorgen Rohstoffe und wir stellen Handwerker ein, die an der großen Kathedrale mitbauen.

Der Palast von Alhambra
Wir sammeln vier unterschiedliche Währungen und geben bei den Baumeistern Gebäude in Auftrag, die wir in unseren Palast puzzeln wollen. Es zählen Mehrheiten bei Gebäuden und wer einen möglichst durchgängige Außenmauer hat.

Kategorie: Variabler Spielaufbau/ablauf/ende

Dominion / Kingdom Builder :
Für 10€ bekommt man hier echt viel Wiederspielbarkeit, ob man eher aus der „mit Karten spielen“ Schiene oder der „ich platzier Häuschen“ Ecke kommt.

Kategorie: Gebietskontrolle

Carcassonne
Hier puzzeln wir mit Plättchen eine Landschaft zusammen und versuchen die lukrativsten Plätze mit unseren Figuren zu besetzen.

El Grande
Wir versuchen in den spanischen Regionen mehr Einfluss durch unsere Adeligen zu haben als die Mitspieler. Alles auf dem Spielplan wird über Handkarten gesteuert.

Am besten ist es aber wenn man Das Tchibo Spiele Set El Grande & Carcassonne findet. Da sind beide Spiele in einer Box. Das habe ich teilweise für 15€ gesehen. Also das ist ein richtig, richtig guter Preis.

Ja. Das wars auch schon für heute. Ihr könnt gerne schreiben, welche Spiele ihr günstig gebraucht bekommen habt 🙂

Advertisements

Spielesammlung für Gelegenheitsspieler – 2018 Edition

Hallo alle miteinander 🙂

Heute geht es mit der Serie weiter. Diese Mal sind die Gelegenheitsspieler dran. Die Liste war die schweeerste, weil es hier echt viele gute Spiele gibt.

Was ist ein Gelegenheitsspieler? Jemand der gelegentlich spielt.
Wie oft ist gelegentlich? Mehr als wenig aber nicht häufig 🙂
Was waren die Kriterien: Der Einstieg sollte noch immer relativ einfach sein. Die Spieldauer darf auch schon Mal eine Stunde+ betragen und es gibt mehr Raum um besser im Spiel  zu werden und/oder für mehr Abwechslung.

Wie auch schon bei den vorigen Listen  gehe ich mit der Spieleauswahl nur bis ins Jahr 2016 zurück also keine Spiele die 10-20 Jahre andauernd im Druck sind. Kosten tut das ganze knapp über 110€ und enthält 5 Spiele.

 

Arboretum (2-4 Spieler)

Den Anfang macht ein kleines, hübsches und auch ein wenig fieses Kartenspiel. Wir versuchen möglichst lukrative Wanderwege anzulegen aber das geht nur wenn wir in dieser Baumsorte mehr davon auf der Hand haben als die anderen Mitspieler. So hat man immer das Dilemma: Was behalten? Was abwerfen? Wo einpflanzen? Richtig gut. Die erste Partie wird zwar etwas holprig sein, weil man nicht weiß wo man anfangen soll aber dann läufts.

Citadels (2-8)

Die Neuauflage von Ohne Furcht und Adel. Interaktiv, abwechslungsreich, taktisch und dabei so einfach zu spielen.

 

Flamme Rouge (2-4)

Radrennen. Einfacher Einstieg und durch die App und die Grande Tour Variante kann man quasi eine Meisterschaft über mehrere Strecken bestreiten.

The Mind (2-4)

In diesem kooperativen Spiel versuchen wir unsere Handkarten in aufsteigender Reihenfolge abzulegen. Das Problem. Wir dürfen uns nicht unterhalten, nicht gestikulieren oder sonst was. Wenn du glaubst, dass deine Karte die nächste sein sollte, spielst du sie einfach.

Viticulture Essential Edition (1-6)

Ja … Das ist das Spiel, dass Die Liste auf über 110€ katapultiert. Immerhin kostet es ~40€. Es ist auch um eine Ecke anspruchsvoller als die anderen auf der Liste aber ich finde, dass durch die thematische Einbindung einiges viel leichter ist. „Wie pflanze ich Reben?“. „Indem du eines deiner Männchen auf das Feld stellst wo – Pflanze Rebe – steht stellst“ … „aaaah“. Sowas in der Art eben. Das hat auch meiner Freundin die wenig spielt und meinem Vater der eher einfache Spiele mag gefallen und sie hatten keine Probleme mit den Regeln obwohl sie zu Beginn etwas gejammert haben. Dazu noch schöne Illustrationen, tolles Material und etliche Dinge die man ausprobieren kann aber die Entscheidungen sind meistens … organischer als bei den vielen ähnlichen Spielen, wo es oft nur um „Was bringt mehr Punkte“ geht.

 

 

 

 

 

 

Spielesammlung für Familien 2018

Weiter geht es mit den Listen. Diesmal geht es an die Familienspiele.

Die heutige Sammlung richtet sich an Familien. Was soll das konkret heißen. Von den etwas älteren Kindern bis zu den Senioren können alle mitmachen.
Kriterien für diese Liste waren:

  • Spieldauer von bis zu 60 min
  • keine reinen 2 Personen Spiele
  • geringe Aufbauzeit
  • sehr kurze Regeln
  • nichts was thematisch zu seher anecken könnte.

Also eben Spiele die man gut mit durchgemischten Gruppen spielen kann. Von den Erscheinungsjahren gehe ich bis in das Jahr 2016 zurück … Nicht weiter. Also auch keine „Klassiker“ die schon seit 20 Jahren durgehend verfügbar sind.

Ich versuche auch nach preislicher Möglichkeit Spiele einzubauen die unterschiedlich funktionieren.  Ein Spiel, dass für min. 8 Leute spielbar ist darf natürlich auch nicht fehlen genauso wie ein eher ruhigeres Spiel und ein eher interaktiveres.

Das Paket kostet etwas mehr als 100€ und umfasst 5 Spiele. Die Preise habe ich von verschiedenen Anbietern zusammengetragen.

Wenn möglich verlinke ich auf meine Rezensionen oder wenn es die nicht gibt, auf die Verlagsseite.

Azul (2-4)

Ein schönes, abstraktes Legespiel.

Lost Cities – Das Brettspiel (2-4)

Einfaches Kartenablegespiel mit Zockerelementen und einem netten Thema.

Memoarrr! (2-4)

Einfaches Piratenmemory, dass auch eine Expertenvariante hat, die das ganze schön aufpeppt.

Paku Paku (2-8)

Ein einfaches Echtzeit-Würfel-Geschicklichkeitsspiel mit originellem Material. Hektik vorprogrammiert.

When I Dream (4 – 10)

Für die größeren Runden. Ein Spieler ist der Träumer und muss einen Begriff erraten. Die anderen Spieler bekommen eine Rolle durch die sie ihm entweder helfen, ihn verwirren oder aber  beides machen können.